Zwei Delfine im Hotel-Pool im Hotel Gran Bahia Principe Tulum, Mexiko.Wer die Haltung von Delfinen in Gefangenschaft ablehnt, hat als Gast im Gran Bahia Principe Tulum keine Chance, dem Tierleid zu entkommen. Die GRD rät Mexiko-Urlaubern daher dringend davon ab, dieses Hotel zu buchen.

Im Hotel Gran Bahia Principe Tulum an der Karibikküste in Mexiko erleben Tierfreunde das "Grauen der Delfine"
Sechs Große Tümmler werden, keine 20 m von ihrem natürlichen Lebensraum entfernt, unter katastrophalen Bedingungen in einem winzigen Becken auf der Anlage des Ferienresorts gehalten. Im ca. 4 m tiefen und ca. 20 m im Durchmesser "großen" Pool dürfen sich die Gäste gegen zusätzliche Gebühr mit den Tieren vergnügen, sie streicheln, sich durchs Becken ziehen lassen, Trainer spielen… Kinder werden laut Prospekt sogar aufgefordert, die Delfine zu küssen!

Mehrere Urlauber stehen um einen Delfin, um ihn zu streicheln7 Tage die Woche müssen die Delfine den Urlaubern zum Streicheln, Schwimmen, Trainieren zur Verfügung stehen. Für die intelligenten und sozial lebenden Meeressäuger ist das alles andere als ein Vergnügen.
Foto: S. Pütz
Für die Tiere ist dies die reinste Qual, nicht einmal minimalste Erleichterungen sind ihnen gegönnt: kein Schatten, keine Rückzugsmöglichkeiten, sieben Tage die Woche von früh bis spät "Dienst" zum Vergnügen der Hotelgäste. Die GRD fordert von den zuständigen Behörden in Mexiko die sofortige Schließung der Anlage und von den deutschen Reiseveranstaltern die Streichung des Ferienresorts aus ihrem Programm.

Der auf den Anlagen des Ferienresorts gelegene, aber von der externen Firma Dolphinaris betriebene Delfin-Pool wird nicht von jedem Veranstalter in der Hotelbeschreibung erwähnt (weil, so die "clevere" Erklärung, dieser ja offiziell nicht zum Resort gehört).

Deshalb gibt es für viele Gäste des Gran Bahia Principe Tulum eine böse Überraschung, so für den Gast, der uns auf diese Anlage aufmerksam machte:
"Morgens gegen 5.30 Uhr wurden wir durch ein lautes, jämmerliches Pfeifen geweckt. Als ich auf dem Balkon stand, sah ich […] Delfine, die sich auf den flacheren Beckenrand Kopf an Kopf gelegt hatten und schrien. Ich dachte, ich sehe nicht recht, und meine Begleiterin fing sofort an zu weinen, als sie diese armen Tiere sah. Wenn es irgendwie möglich gewesen wäre, wären wir auf der Stelle abgereist."

Wir appellieren an Mexiko-Urlauber, das Hotel Gran Bahia Principe Tulum zu boykottieren! Bitte unterstützen Sie auch unsere Protestaktion.
Ulrike Kirsch
Weitere Fotos: Geraldine S.

⇒ Online-Protestaktion

 

Delfine im kleinen Pool im Hotel Gran Bahia Principe Tulum, Mexiko.

 

FERDINAND-DESTINY braucht Hilfe

Unterwasseraufnahme des Hurghada Patendelfins Ferdinand-Destiny, die schräg in der Wassersäule steht, ihr Baby FRODO schwimmt dicht über ihr.

Ferdinand-Destiny überlebte 2001 einen Haiangriff. Schwer verwundet suchte sie Schutz bei Tauchern. Als die Wunden heilten, kehrte sie zu ihrer Gruppe zurück, doch ihr Interesse an Menschen blieb. 2012 bekam sie ihr erstes Kalb: Frodo, 2016 ein weiteres.

⇒ Patenschaft für Ferdinand (Rotes Meer/Ägypten) ⇒ Patenschaft verschenken

Ihre Hilfe für bedrohte Delfine

Ein kleiner Delfin blickt uns neugierig an.

Delfine suchen Freunde!

Indopazifischer Großer Tümmler spielt mit einem Kugelfisch.