Zodiac mit Touristen droht zu kentern. Ich möchte mich über einen Ausflug beschweren, den wir vor Ort bei unserem Reiseleiter von Neckermann gebucht haben.

Wir haben unseren Reiseleiter gefragt, wie viele Leute bei so einem Ausflug max. an Bord sind. Er sagte zu uns, max. 24. Wenn es mehr Leute sind, gibt es 2 Boote. Wir haben einen Ausflug nach Sataya gebucht. Wir waren etwas über 40 Leute auf dem Schiff und hatten 2 Zodiacs dabei.

Wir sind am Ziel angekommen und wurden mit Zodiacs in die Bucht gefahren, wo die Delfine waren, und das Zodiac fuhr wieder weg, um die nächsten Leute zu holen. Wir schwammen ca. 20 Sekunden mit den Delfinen und mussten ca. 30 Minuten warten, dass das Zodiac uns wieder einsammelt, um uns erneut zu den Delfinen zu fahren.

Als wir nach dem zweiten Stopp wieder aufs Zodiac wollten, hat es erneut ca. 30 Minuten gedauert, bis wir abgeholt wurden, in dieser Zeit schwammen wir mitten im Meer.

Wir sind dann mit 24 Personen auf einem Zodiac gewesen. Das Zodiac war dermaßen überladen, dass es bis zum Rand voll Wasser stand und es kaum geschafft hat, uns aufs große Boot zu bringen.

Ein zweites Zodiac musste kommen, um Leute abzuholen, was ewig gedauert hat. Ich hatte wirklich große Angst, unterzugehen, und diverse blaue Flecke davon getragen.

So etwas habe ich noch nie erlebt und es war mehr als verantwortungslos und gefährlich. Ich fordere mein Geld zurück von diesem Veranstalter, weil es überhaupt nicht dem entsprach, was uns versprochen wurde.

Das hat nichts mehr mit Schutz der Tiere zu tun und sollte in diesem Umfang verboten werden. Bin zutiefst traurig. Ich habe mich vor Ort sofort beim Reiseleiter beschwert. Die wollten sich auf nichts einlassen, weil in ihren Augen alles ok war. Ich sehe das nicht so und hatte echte Angst. Ich war im September im Utopia Beach Club und habe dieses über GoBucher gebucht, über ein "Mc Meyers"-Reisebüro in Hamburg.
P.E., Wentorf

Laura braucht Hilfe

Patendelfin Laura aus dem Roten Meer.

Laura wurde Anfang 2010 identifiziert, als sie etwa 8 Jahre alt war. Sie spielt gerne mit ihren Artgenossen oder mit Quallen, Korallenstücken oder Muscheln, die sie auf ihrem Schnabel balanciert und zwischen Korallenblöcken versteckt.

⇒ Patenschaft für Laura (Rotes Meer/Ägypten) ⇒ Patenschaft verschenken