Portrait von Denise WengerDiplom-Biologin und Projektleiterin

Seit 1991 im Artenschutz tätig (Studienschwerpunkte: Verhaltensbiologie und Ökologie) und seit 1994 bei der GRD. Zuständig für internationale und nationale Projektplanung sowie Öffentlichkeitsarbeit, Chefredakteurin des Vereinsmagazins "Delphinpost". Leitet die Projekte "Delfin- und Meeresschutz in Peru" und "Schweinswale in den großen norddeutschen Flüssen".

Denise Wenger wurde 2014 mit dem Trophée de femmes", einem Umweltpreis für Frauen, der von der Umweltstiftung Yves Rocher vergeben wird, für ihr Projekt zu Vorkommen und Schutz von Schweinswalen in Elbe, Weser und an der Nordseeküste ausgezeichnet und für ihre besonderen Verdienste im Natur- und Umweltschutz geehrt.