Portrait der Mezzosopranistin und Leiterin der UnterwasserOper Claudia Herr Seit meiner Entdeckung, unter Wasser zu singen, klingt in meinem Kopf eine weitere verrückte Idee:

Ob Meeressäugetiere wohl meinen Gesang unter Wasser erwidern? Kann ich lernen, die verschiedenen Gesänge der Meeressäuger zu imitieren und zu verstehen?

Warum bezeichnen wir eigentlich die Gesänge der Meeressäuger als "Gesang", wenn es doch so unterschiedlich klingt zu unserem menschlichen Gesang?

Das Wasser verändert den Klang und tatsächlich bleibt die Assoziation, dass mein Unterwassergesang erinnert an Wale, andere Meeressäuger, Sirenen ... eine andere Welt, die wir in der UnterwasserOper eröffnen.

Die Antarktis ist einer der letzten Orte, der von menschlichem Einfluss unberührt ist. Dort kann unser wissenschaftlicher Kooperationspartner, das Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung, mit der Unterwasser-Horchstation PALAOA (hawaianisch: Wal) die Unterwasserklänge aufnehmen und auswerten. Authentische Klänge und Gesänge aus dem antarktischen Meer integrieren wir in die Kompositionen der UnterwasserOper. Sie geben uns Menschen eine Botschaft, die wir vielleicht intuitiv erfassen, die uns aber in jedem Falle bewegt.

Unser Publikum ist emotional sehr positiv berührt und sie versichern, dieses Erlebnis nie zu vergessen. Über unsere Opernproduktionen erreichen wir so viele Menschen, die ohne den direkten Kontakt zu den Meeressäugern ein emotionales Bewusstsein für diese erlangen.
> Homepage von Claudia Herr
> UnterwasserOper (wir bringen'ne Oper unter Wasser)

Dobro Jutro braucht Hilfe

Adria Patendelfin DOBRO JUTRO (guten Morgen) in einer Gruppe von 4 Tümmlern, die eng zusammen fast auf gleicher Höhe schwimmen.

Dobro Jutro (Guten Morgen) war der erste Delfin, den unsere kroatischen Partner eines Morgens bereits um 6.30 Uhr sichteten (zweiter von vorne).

⇒ Patenschaft für Dobro Jutro (Adria/Kroatien) ⇒ Patenschaft verschenken

Kostenlos Gutes tun!

Logo benefind.de - Sie suchen, wir spenden.

Mit Internet-Suchanfragen helfen.

⇒ benefind