Ein Paracas-Tümmler beim Rückwärtssprung über der Wasseroberfläche.Paracas-Delfine: Im ersten Halbjahr 2011 wurden in der Paracas-Bucht vergleichsweise wenige Delfine angetroffen. Auch die durchschnittliche Gruppengröße von 2-3 Tieren war ungewöhnlich klein.

Eine Ausnahme bietet die einmalige Sichtung einer großen Delfinschule mit etwa 40-42 Individuen im Juni. Es können 11 neue Individuen identifiziert werden, darunter neue Mutter-Kalb-Paare.

Von den Patendelfinen werden Pacmann, Ghost, Silver mit Jungtier, Trinity, Cosma, Longscar mit Jungtier, Queen, Breeze mit Jungtier, Ray, Smiley und Sharpy gesichtet.Insgesamt sind 25 bekannte "Gesichter" dabei.

Zu den bislang 92 anhand ihrer Rückenfinne individuell identifizierten Großen Tümmler kamen jetzt 11 neu hinzu, sodass nun 103 Tiere im Katalog mit Foto ihrer Finne aufgenommen sind.

Supay-Delfine:
Erstmalig nach dem Erdbeben konnte dieses Jahr wieder eine Bootsausfahrt zu den Supay-Delfinen gemacht werden. Schöne Fotos sind gelungen und die beste Nachricht: es wurden zwei neue Jungtiere gesichtet!
Denise Wenger