Das erste Whale Watch for Kids des Jahres fand im August statt. Diesmal wieder für das Irie Eco Summercamp, womit wir jedes Jahr in den Schulferien gerne beginnen. Auch wenn wir keine Pottwale oder Delfine sahen, der Ausflug war sehr gelungen, die Kinder bester Stimmung.

Vor allem weil wir diesmal den Segel-Katamaran "PASSION" gemietet haben und das bedeutet wesentlich mehr Auslauf für die Kinder und das Segelerlebnis entschädigt, auch wenn man wie diesmal keine Sichtung hat. Es zogen in der Ferne zwar 2 Wale oder Delfine vorbei, die wir allerdings nicht eindeutig identifizieren konnten und nicht alle Kinder haben sie gesehen. Die Tiere tauchten sofort nach Sichtung ab, wir selbst sahen nur eine kleine Finne.

Mein Dank geht vor allem an alle Pottwalpaten und Sponsoren! Danke, dass wir auch in 2010 auf Dominica weitermachen können und den Kindern neben der so wichtigen Aufklärung, unvergessliche Erlebnisse bescheren dürfen!

St.Luke's Primary School

September 2010 - Es war die reine Freunde mit den Kinder der katholischen St.Luke´s Primary School, unter der Leitung der Direktorin Sister Anita. Wir konnten natürlich erst einmal nur 50 Kinder der über 250 Schüler dieser Schule mitnehmen und ich habe nach diesem tollen Erfolg versprochen, den nächsten Whale Watch ebenfalls für diese Schule zu machen.

Die Kinder waren ein Ausbund an Wissbegierigkeit, Fröhlichkeit und Dankbarkeit. Bis wir wieder umkehren mussten gab es leider keine Sichtung, nicht einmal ein fliegender Fisch ließ sich sehen, doch die Kinder sangen und tanzten und verloren nie das Interesse, stellten während der gesamten Ausfahrt unentwegt ihr brennenden Fragen. Das ist nicht immer der Fall, denn Meereskunde ist nicht Teil des Lehrplans und die Schüchternheit der Lehrer, die ebenfalls nicht sehr bewandert sind auf dem Gebiet sind, überträgt sich oftmals auf die Kleinen, die sich dann auch nicht trauen zu fragen.

Einige hatten bereits gehört, dass es in den Gewässer vor der Insel einen "berühmten" Pottwal namens SCAR gibt und wollten wissen, welche Sprache er spricht, und wie wir uns mit ihm denn unterhalten können. Als ich die Bedeutung von clicks und codas erklärte, standen die Münder weit offen und für 20 Minuten versuchte dann eine Gruppe ausgelassener Kinder sich auf diese Weise zu verständigen und hatten große Freude dabei. Dass die "Group of Seven" eine Familie ist und wir u.a. auch wissen, wer die Mutter von SCAR ist und Enigma das Kind von Mysterio usw., wollte man mir zunächst nicht glauben. "Jetzt mogelst du, Petra!" meinte ein cleveres Kerlchen. "Was heißt denn dann auf pottwalisch z.B. MAMA, KOMM MAL SCHNELL? Oder woher wollt ihr wissen, dass das die Mama ist, wenn die Kinder es nicht richtig sagen, sondern nur clicken?"

Kurz vor der Heimkehr wurden wir belohnt mit der Sichtung eines einzelnen Schnabelwals, der sich auch nicht durch laute Freudengesänge der Kinder abschrecken ließ. Wie man auf den Bildern sieht, hatten die Lehrerinnen ebenfalls ihren Spaß und einhellige Meinung nach dem Ausflug war: WE COULD DO THIS EVERY DAY!
Petra Charles, Leiterin des Programms "Whale Watch for Kids" auf Dominica

Helfen Sie den Dominica-Pottwalen

Indopazifischer Großer Tümmler. Foto: DWA / Angela Ziltener

Kostenlos Gutes tun!

Gooding-Logo-Klein

Unterstützen Sie uns mit Prämien aus Ihren Online-Einkäufen!

⇒ gooding