Kinder und Betreuer beim Unterricht am Pottwalskelett.Es war diesmal ein Kinder-Whale-Watch der ganz besonderen Art. Wir haben keine bestimmte Schule ausgesucht, sondern mit Frau Gloria zusammengearbeitet, die sich hier auf Dominica um Kinder aus sozial schwachen Familien kümmert.

Sie arbeitet ehrenamtlich und betreut die Kinder nachmittags nach der Schule. Ihre Gruppe nennt sie: "Love one - teach one". Sie bastelt mit ihren Schützlingen, macht Hausaufgaben und viele andere Aktivitäten mit ihnen.

Eines der berührendsten "Whale Watch for Kids", die wir je begleitet haben
Wir fanden, dass gerade diese Kinder auch eine Chance bekommen sollten, einmal mit einem Boot aufs Meer hinauszufahren, um – mit etwas Glück - Wale zu beobachten. Wir luden 26 Kinder und 7 Erwachsene ein und es war eines der berührendsten "Whale Watch for Kids", die wir je begleitet haben.

Wie immer, gab es für die Kinder zuerst eine kurze Einführung am Pottwalskelett. Sie waren total interessiert, denn von Walen und Delfinen hatten sie noch nicht viel gehört.

Schon nach kurzer Zeit sahen wir einige Pottwale
Kinder beobachten hoch aus dem Wasser ragendende Fluke eines abtauchenden Pottwal beim Whale Watch for Kids.Danach ging es aufs Meer hinaus. Wir hatten sehr großes Glück, denn schon nach kurzer Zeit sahen wir einige Pottwale. Ich kann dieses Gefühl und die Stimmung an Bord kaum beschreiben: diese Kinder erlebten das erste Mal in ihrem Leben einen Wal und das auch noch ganz nahe am Boot. Unvergesslich bleibt mir der Blick in die 26 kleinen Augenpaare nach diesem Erlebnis. Ich bekomme jetzt noch Gänsehaut, wenn ich daran denke.

An Bord konnten wir den Kindern auch viel über den Schutz der Wale erzählen und welch große Gefahr Plastik für die Meeressäuger darstellt. Als die Ausfahrt zu Ende ging, kamen ein paar Mädchen zu mir und zupften aufgeregt an meinem T-Shirt. Sie hätten vor dem Boot ein großes Plastikteil gesehen, das müssten wir doch sofort einsammeln, sonst würden die Wale sterben, war die aufgeregte Nachricht. Als ich nachschaute, stellte es sich als Fischerboje heraus und ich konnte die Kinder beruhigen.

Unsere Mission war also erfolgreich: Die Kinder hatten die Botschaft, die wir ihnen über die Wale und die Gefahren, denen sie ausgesetzt sind, vermittelten, direkt verinnerlicht!

Ein wunderschöner und ergreifender Moment
Für mich persönlich war es ein wunderschöner und ergreifender Moment zu sehen, wie diese Kinder aus sehr armen Verhältnissen sich so begeistern konnten und sich gleichzeitig direkt um das Wohlergehen der Wale besorgt zeigten.

Wir danken allen, die mit ihrer Spende dazu beigetragen haben, diesen Kindern einen so schönen und unvergesslichen Tag schenken zu können. Unterstützt wurde dieser Ausflug auch wieder von Renate Siegenthaler mit ihrem Projekt "Kinder in Dominica", die den Transport für die Kinder übernommen hat.
Andrea Steffen, Projektleitung Dominica, Februar 2016

 

Die Kinder der Gruppe Love one Teach one waren sehr interessiert.

Helfen Sie den Dominica-Pottwalen

Indopazifischer Großer Tümmler. Foto: DWA / Angela Ziltener

Kostenlos Gutes tun!

Logo benefind.de - Sie suchen, wir spenden.

Mit Internet-Suchanfragen helfen.

⇒ benefind