Mexiko: Delfine leiden in winzigem Hotel-Pool!

Zwei Delfine im kleinen Hotel-Pool im Gran Bahia Tulum in Mexiko.

"Das Grauen der Delfine"
Mexiko-Urlauber: Boykottieren Sie das Hotel Gran Bahia Principe Tulum!

⇒ Protestaktion unterstützen

Delfine suchen Freunde!

Delfin spielt mit Kugelfisch. Foto: A. Ziltener/DWA

Werden Sie ein Freund der Delfine
Ab 35,00 € im Jahr.

⇒ Unterstützen Sie uns als Förderer

Zwei im türkischen Delfinarium Sealanya gefangene Große Tümmler dümpeln apathisch vor einem Absperrgitter02. 05.2013 - Nach Informationen der "Deutsch Türkischen Nachrichten" soll das wegen seiner katastrophalen Haltungsbedingungen seit Langem im In- und Ausland heftig kritisierte Delfinarium in Kaş (Provinz Antalya) geschlossen worden sein. Die anhaltende Kritik von Nichtregierungsorganisationen habe laut "Deutsch Türkischer Nachrichten" Wirkung gezeigt.

Experten der GRD hatten die Zustände in den Delfinarien an der türkischen Riviera mehrfach unter die Lupe genommen, zuletzt im Juli 2012 gemeinsam mit einem TV-Team des Senders VOX für die Sendung "Hilfe, mein Urlaub geht baden". Das erschreckende Ergebnis der Analyse von zwei GRD-Experten aus dem Jahr 2010 festigte die Haltung der REWE Touristik mit den Veranstaltermarken ITS, JAHN REISEN und TJAEREBORG und anderer großer deutscher Tourismuskonzerne, seinen Gästen auch weiterhin keine Ausflüge zu den Delfinarien an der türkischen Riviera anzubieten.

Die beiden in der Anlage in Kaş dahinvegetierenden Delfine, die unter anderem auch für Delfin-Therapien missbraucht wurden, sollen bereits Ende April ins Moonlight-Delfinarium in Kemer, einen Vergnügungs- und Aquapark, gebracht worden sein. Die Anlage in Kaş werde nun demontiert, berichtet Hürriyet.

"Die Schließung des Delfinariums in Kaş ist natürlich sehr zu begrüßen. Für die Delfine ist die Unterbringung in Kemer allerdings allenfalls eine geringfügige Linderung einer schlimmen, quälenden Lebenssituation. Auch das Show-Delfinarium in Kemer gehört geschlossen", fordert die GRD. Wie die "Deutsch Türkischen Nachrichten" berichten, wurden unter Federführung des renommierten türkischen Schriftstellers Buket Uzuner 20.000 Unterschriften über die Petitions-Webseite Change.org gegen das Delfinarium in Kaş gesammelt.
GRD-Presse

FINGERS braucht Hilfe

Die senkrecht in der Luft stehende Fluke des Dominica-Patenpottwals FINGERS.

Fingers ist ein ausgewachsener weiblicher Pottwal (Länge: 9,5 m). Sie bekam im November 2004 ein Baby, das nur ein Jahr lebte. 2010 gebahr sie ein neues Baby: "Trigger".

⇒ Pate von FINGERS werden ⇒ Patenschaft verschenken

Ihre Hilfe für bedrohte Delfine

Ein kleiner Delfin blickt uns neugierig an.

Mehr zum Thema

Frankreich verbietet Nachzucht von Orcas und Delfinen
Völlig unerwartet brachte Frankreichs Umweltministerin Ségolène Royal noch kurz vor der...
Koreanisches Delfinarium entlässt Delfine in die Freiheit
Zwei im Seoul Grand Park Delfinarium gehaltene Indopazifische Große Tümmler erhalten im Juli...
Im Urlaub kein Tierleid unterstützen: Delfinarien meiden
Die Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD) bittet Urlauber mit den Reisezielen...
Delfinarien: Film zeigt den trostlosen Alltag der Delfine
Der ca. 20-minütige Dokumentarfilm "Die Geschichte von Chaak" des Projekts "Seeds of Awareness",...
Japanischer Delfin stirbt nach Ankunft in Südkorea
Was für ein Schicksal! Die brutale Treibjagd in die Todesbucht in Taiji (Japan) hat er überlebt....
Türkei: Das Land, wo die Delfine leiden
Die Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD) appelliert eindringlich an Türkei-Urlauber...

Eigene Spendenaktion starten