Hainetze: Todesfallen für Delfine und Haie

In Hainetz ertrunkener Bullenhai - Ein im Hainetz ertrunkener Bleifarbener Delfin wird aus dem Netz geholt.

Bleifarbene Delfine in Südafrika:
Hainetze an den Stränden von KwaZulu-Natal töten die letzten ihrer Art!

⇒ Schutzprojekt für Bleifarbene Delfine

Delfine brauchen Schutz - Handeln Sie jetzt!

Ein Delfin wird auf einem Boot transportiert, es wird Wasser zur Kühlung über seinen Rücken gegossen, ein Mann beugt sich tief über den Kopf des Tieres und spricht beruhigend auf es ein.

Wir setzen uns ein: gegen Delfin-Beifänge, Überfischung oder Meeresverschmutzung - für nachhaltigen Delfin-Tourismus.

⇒ Helfen Sie den Delfinen jetzt mit Ihrer Spende

Delfingesellschaften sind sehr komplex. Ihre Struktur und ihr soziales Gefüge passen sich nicht nur sich verändernden Umweltbedingungen an. Auch das Beherrschen bestimmter Fähigkeiten kann in einer Delfingesellschaft zur Bildung von sozialen Gruppen und Netzen führen.

So scheint die Gruppe der weiblichen Indopazifischen Großen Tümmler, die in der westaustralischen Shark Bay als sogenannte "Schwammstrategen" auf die Jagd geht, in einer sozialen Gruppe zusammen zu leben und tendenziell weniger mit Tümmlern zu interagieren, die die Schwammstrategie nicht beherrschen.

Ein weiteres australisches Delfinbeispiel zeigt, dass das soziale Netz der Spezialisten keine in Stein gemeißelte Separierung bedeutet, sondern sich verändernden Umweltbedingungen anpassen und auch wieder auflösen kann.

In der Moreton Bay schlossen sich jetzt zwei Delfingruppen wieder zusammen, die wegen unterschiedlicher Jagdtechniken ihre eigenen Wege geschwommen waren. Die eine Gruppe hatte als Jagdtechnik das sehr riskante Fischen aus Netzen und Beifangfischen rund um in der Bucht fischende Trawler erlernt. Nachdem die Trawler in der Bucht verboten wurden, bildeten sie wieder eine Gemeinschaft mit den Tümmlern, die die "Netzstrategie" nicht eingesetzt hatten. Es hätte auch wenig Sinn gemacht, weiter getrennt auf Jagd zu gehen, kann man gemeinsam in der größeren Gruppe die vorhandenen Nahrungsressourcen doch wesentlich effektiver nutzen.

Die Ausprägung nicht genetisch bedingter durch Überlieferung und Lernleistung tradierter Verhaltensweisen, die nur in bestimmten Regionen, Gruppen oder Familien auftreten, nennt man Kultur. Durch das Beherrschen bestimmter Fähigkeiten beeinflusste und verbundene soziale Gruppen und soziale Netze finden sich bei kaum einem anderen Säugetier, manche sprechen hier bereits vom Entstehen einer Subkultur. Andererseits kann sich diese auch wieder auflösen, wenn die Umweltbedingungen sich ändern.
U. Karlowski

LUNA braucht Hilfe

Adria-Patendelfin LUNA schießt aus dem Wasser.

Luna wurde im Juli 2015 vom "Adriatic Dolphin Observer" Werner Kellerer in der südlichen kroatischen Adria vor Slano identifiziert.

⇒ Pate von LUNA werden ⇒ Patenschaft verschenken

 

Delfin-News

Behinderter Adria-Delfin erneut nahe Zadar gesichtet
Ein Delfin mit einem kümmerlichen Rest von Schwanzfluke und mit Gewebewucherungen von...
Australien: Delfine schützen Surfer vor Hai-Angriff
Glück gehabt! Dank ganz spezieller Bodyguards hat ein Liegend-Surfer vor der Küste...
Schutzzonen für Delfine vor Hurghada und El Gouna!
Unsere Partner von der Dolphin Watch Alliance (DWA) konnten weitere wichtige Maßnahmen umsetzen,...
Das Projekt im Mai 2017
Einige Delfine - darunter sehr seltene Gäste - und eine Unmenge von Daten: Das war der Mai. Nach...
Delfin und Oktopus sterben gemeinsam im Todeskampf
Es muss ein gewaltiges Ringen um Leben und Tod gewesen sein. Der fast 2,5 m große männliche...

Ihre Hilfe kommt an

Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Die GRD ist als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt.

Eigene Spendenaktion starten

Delphinpost

Unser Vereins-Magazin mit vielen interessanten Informationen rund um Delfine und die Arbeit der GRD zur Rettung bedrohter Delfinpopulationen und ihrer Lebensräume.

Kostenlos Gutes tun!

Logo SocialBay

Sachspenden für den Delfinschutz mit "SocialBay" versteigern lassen.

⇒ SocialBay