MSC fördert Delfinsterben

Delfine gefangen im Ringwadennetz. Foto: Sam La Budde

Verbraucherwarnung vor Thunfisch aus Mexiko mit MSC-Fischlabel
Marine Stewardship Council (MSC) zertifiziert mit delfin-tödlichen Fangmethoden operierende Thun-Fischereien aus Mexiko als nachhaltig!

⇒ Lassen Sie sich nicht täuschen! Achten Sie auf SAFE

Delfine suchen Freunde!

Spinnerdelfine schwimmen im engen Körperkontakt.

Werden Sie Teil unserer Mission für die Delfine!
Ab 35,00 € im Jahr

⇒ ⇒ ⇒ Mit Ihrer Förderung können wir langfristig planen und helfen!

Fin whalesIn late May 2013 a German yachtsman spotted 6 to 8 fin whales about 10 nautical miles north of Vis island.

For over 11 years, GRD and its partners from Zagreb University have called on tourists and locals to report their sightings of whale and dolphins in the Croatian part of the Adriatic Sea. But never before did we get such a spectacular sighting:

A German yachtsman spotted 6 to 8 fin whales: "I saw two groups of three to four whales. The distance between them was big enough for me to be sure that these were two groups." The Croatian media had already reported about a 16 m fin whale in approximately the same region off Split in late April

Growing up to 26 meters in length and weighing between 45 and 75 tons, fin whales (Balaenoptera physalus) are the second largest animals on earth, after the blue whale. They are the only rorquals to be frequently found in the Mediterranean. Occasionally they enter Croatian waters.

"But we have never had a report about such a large group ever since we started our joint reporting scheme on the distribution of whales and dolphins in the Croatian part of the Mediterranean Sea 11 years ago," says Martina Duras-Gomercic, a veterinarian at Zagreb University and project member.

The baleen whales probably venture into the Adriatic sea because of nutritious water currents. The first time the occasional presence of fin whales was registered in the Adriatic Sea was in the early 18 th century.
Ulrike Kirsch

Aktuelles

Berlin: „Die Lange Nacht des Tauchens“ - Helfer gesucht!
Die GRD ist dabei! Mit einem Stand und einer Präsentation unserer Biologin Verena Platt werden wir auf der 12....
Hurrikan Maria verwüstet Karibikinsel Dominica
"Maria" – der Name kommt unschuldig klingend daher, doch eine seiner Deutungsmöglichkeiten ist "die Widerspenstige;...
MSC fördert Fischer aus Mexiko, die Delfine jagen und töten
Verbraucherwarnung vor delfintödlich gefangenem Thunfisch aus Mexiko mit MSC-Siegel Der Marine Stewardship Council...
Südafrika: Erste Erfolge für bedrohte Bleifarbene Delfine!
Mitte August entfachte ein aus dem Hainetz "net 99" geborgener toter Bleifarbener Delfin eine hitzige Debatte um den...
Sachspenden für Adriaprojekt - Wir sagen DANKE!
Wir bedanken uns ganz herzlich bei Frank Althoff, der unserem Schutzprojekt zur "Rettung der letzten Adria-Delfine"...
Südafrika: Toter Delfin entfacht Hainetz-Kontroverse
Mitte August bargen Mitarbeiter des KwaZulu-Natal Sharks Board (KZNSB) einen der vom Aussterben bedrohten...

Hilferufe aus dem Meer

Portrait des Weltumseglers Rollo Gebhard - Der Herr der sieben Meere."Um Hilfe können Delfine nicht rufen, doch wir können gemeinsam dafür sorgen, dass ihre Not nicht unbemerkt bleibt, und dort Hilfe leisten, wo sie dringend gebraucht wird!"
Rollo Gebhard, dreimaliger Weltumsegler und Gründer der GRD, 1921-2013.

Spendenkonto

Gesellschaft zur Rettung der Delphine
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE57 7002 0500 0009 8348 00
BIC: BFSWDE33MUE

Kontakt

Gesellschaft zur Rettung der Delphine
Kornwegerstr. 37 | 81375 München
Tel.: 089 - 74 16 04 10
Fax: 089 - 74 16 04 11
E-Mail: info[AT]delphinschutz.org

Bürozeiten:
Mo.-Do.: 9:30 - 13:30

Ihre Hilfe kommt an

Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Die GRD ist als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt.

Delphinpost

Unser Vereins-Magazin mit vielen interessanten Informationen rund um Delfine und die Arbeit der GRD zur Rettung bedrohter Delfinpopulationen und ihrer Lebensräume.