Eine Begegnung voller Magie im Roten Meer

8. Januar 2016 | News - Rotes Meer

Manchmal hat man einfach Glück

wie F. Wachsmann, der Ende September 2015 während eines Tauchausflugs am Shaab Tiffany in der Nähe der Giftigen Inseln bei Hurghada drei Indopazifischen Großen Tümmlern (Tursiops aduncus) begegnete, die seelenruhig an ihm vorbeizogen. „Wenn uns Delfine unter Wasser begegnen, machen wir manchmal eine Rolle oder einen Purzelbaum. Ab und zu, wenn sie in Spiellaune sind, machen sie es nach. Diesmal schauten sie nur interessiert“, erzählt F. Wachsmann.

Foto: F. Wachsmann

Die kleine "Magic"

Nach Deutschland zurückgekehrt, stellte er dann schnell fest, dass es sich bei einem der drei Tümmler um die kleine „Magic“ gehandelt hatte, die man auf den Fotos eindeutig an einer tiefen Einkerbung vor der Schwanzfluke erkennen kann. Die Begegnung war ein guter Anlass, gleich eine Patenschaft für „Magic“ zu verschenken, was uns natürlich sehr gefreut hat. Ihren Namen erhielt „Magic“, weil es wirklich ein Wunder ist, dass die kleine Tümmlerdame überhaupt noch am Leben ist.

Helfen Sie den Delfinen aus dem Roten Meer jetzt mit Ihrer Patenschaft

 

Ferdinand-Destiny

Ferdinand-Destiny überlebte einen Haiangriff. Schwer verwundet suchte sie Schutz bei Tauchern. Als die Wunden heilten, kehrte sie zu ihrer Gruppe zurück, ihr Interesse an Menschen blieb.

Fee

Fee ist die jüngste Tochter von Ferdinand-Destiny. Sie wurde im Juni 2016 geboren.

Magic

Magic wurde im Juli 2013 geboren. Als sie ein paar Monate alt war, verhedderte sie sich in einer Angelschnur, die ihr tief ins Fleisch schnitt. Eines Tages war die tödliche Gefahr wie durch ein Wunder verschwunden.

l

Weitere Artikel

Spendenkonto

Gesellschaft zur Rettung der Delphine
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN:
DE57 7002 0500 0009 8348 00
BIC:
BFSWDE33MUE

Ihre Spenden, Patenschafts- und Förderbeiträge sind steuerlich absetzbar.

Ihre Hilfe kommt an

Die GRD ist als gemeinnützig und
besonders förderungswürdig anerkannt.