GRD organisiert Beach Clean-Up an der Isar

von | 7. September 2021 | Presse

Müllsammelaktion am 11. September in München von GRD, colorswell und Voice of the Seas

Der World Clean-Up Day wirft seine Schatten voraus: Am 11. September ab 14 Uhr findet zwischen Tierpark Hellabrunn und Kulturstrand ein Clean-Up statt, um das Ufer der Isar von Müll zu befreien. Hinter dieser Aktion stehen die Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD), Voice of the Seas und colorswell, die auf eine große Beteiligung seitens der Bevölkerung hoffen. Denn: Die Unmengen von Müll in den Ozeanen gelangen zu einem Großteil über die Flüsse in die Meere.

Am Samstag (11. September) gilt es von 14 bis 17 Uhr im vier Kilometer langen Isarabschnitt zwischen Tierparkbrücke und „Kulturstrand“ (Isarbalkon auf der Corneliusbrücke) sämtlichen Müll im Uferbereich zu sammeln – für einen guten Zweck. Denn bereits heute gibt es mehr als 150 Millionen Tonnen Plastik in unseren Ozeanen. Umweltschutzorganisationen haben berechnet, dass 80 Prozent des jährlichen Plastikmülls über Flüsse in die Meere gelangt. Im Jahr 2050 könnten bereits mehr große Plastikteile als Fische in den Ozeanen zu finden sein.

Aus diesem Grund ruft die GRD zum Isar Clean-Up auf. Denn: Die Isar mündet über die Donau in das Schwarze Meer. Somit bedroht auch der Plastikmüll aus Deutschland die dortige Delfinpopulation. Im Fokus der Aktion stehen besonders Zigarettenstummel, denn jedes dritte Stück Plastik in den Weltmeeren ist ein Zigarettenfilter. Gefährlich in diesem Zusammenhang ist, dass die Giftstoffe des Filters ins Grundwasser gelangen.

Aus Zigarettenstummeln werden Abfalltonnen

Dass aber selbst Zigarettenreste problemlos recycelt werden können, beweist der nicht eingetragene Verein TobaCycle mit seinem selbst entwickelten Sammelsystem für Zigarettenreste. Dabei werden von TobaCycle zunächst die Giftstoffe aus der Zigarettenkippe herausgeholt, anschließend wird aus dem Restmaterial etwas Nützliches hergestellt wie beispielsweise Abfalltonnen. Dieses Vorgehen fand beim Team der Gesellschaft zur Rettung der Delphine großen Anklang, sodass mit TobaCyle langfristig kooperiert wird, nicht nur für das anstehende Isar Clean-Up. 

Ablauf der Müllsammelaktion

Teilnehmer des Isar Clean-Ups werden einerseits gebeten, sich aufgrund der aktuellen Corona-Bestimmungen via Kontaktformular anzumelden. Zum anderen sind bitte Handschuhe und ein kleiner Mülleimer mitzubringen; auf geeignetes Schuhwerk ist zu achten.

Treffpunkt aller Helfer ist am „Isar-Eingang“, kurz nach der Tierparkbrücke des Tierparks Hellabrunn. Das Team von GRD, Voice of the Seas und colorswell ist an einem „Clean-Up Bulli“ mit Namen „Leopold“ zu erkennen. Dieser einstige Bollerwagen wurde eigens für die Müllsammelaktion umgebaut und erscheint nun im „Look & Feel“ eines kultigen VW-T1 aus den 1960er Jahren.

l

Weitere Pressemitteilungen

Über eine Tonne an Altlasten: Taucher bergen tödliche Geisternetze aus der Ostsee

Ein gänzlich von Geisternetzen befreites Wrack sowie die Bergung von mehr als einer Tonne an ehemaligen Fischernetzen – das ist das stolze Ergebnis der jüngsten Geisternetzbergung durch die Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD) vor Rügen. Ermöglicht wurde die erfolgreiche Bergungsaktion durch den leidenschaftlichen Einsatz von acht ehrenamtlichen Sporttauchern, die damit einen wertvollen Beitrag zum Schutz der marinen Artenvielfalt in der Ostsee beigesteuert haben. Die Geisternetz-Kampagne der GRD steht unter dem Motto „FÜR MEER LEBEN und wird unterstützt von Teilnehmern der Deutschen Postcode Lotterie und dem Reiseportal Ostsee24.de.

weiterlesen

Yves-Rocher-Umweltpreis geht an Diplom-Biologin der GRD

Die Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD) freut sich sehr, dass die „Umweltstiftung Yves Rocher“ in diesem Jahr Verena Platt-Till mit dem Umweltpreis „Trophée de femmes Central Europe 2022“ auszeichnet. Die Biologin der GRD erhält den Award, der mit einem Preisgeld von 10.000 Euro verbunden ist, für ihr „außergewöhnliches Engagement im Umwelt- und Naturschutz“. Die Jury der Umweltstiftung von „Yves Rocher“ würdigt im Speziellen die Projektarbeit von Verena Platt-Till im Rahmen der Geisternetzbergungen vor Rügen.

weiterlesen

Die Gesellschaft zur Rettung der Delphine präsentiert neuen Online-Artenführer

Auf der Website wiki.delphinschutz.org startet die Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD) heute einen umfangreichen Artenführer für Wale und Delfine. Das virtuelle Lexikon listet 92 Delfin- und Walarten und informiert über deren Populationsentwicklung, Verbreitungsgebiet, Gefährdungsstatus und ihr Aussehen. Den Start des Online-Artenführers kombiniert die GRD mit einem Wissensquiz, bei dem es ein „FÜR MEER LEBEN“-Armband aus einem von der GRD geborgenen Geisternetz zu gewinnen gibt!

weiterlesen

Spendenkonto

Gesellschaft zur Rettung der Delphine
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN:
DE57 7002 0500 0009 8348 00
BIC:
BFSWDE33MUE

Ihre Spenden, Patenschafts- und Förderbeiträge sind steuerlich absetzbar.

Ihre Hilfe kommt an

Die GRD ist als gemeinnützig und
besonders förderungswürdig anerkannt.

Zum Newsletter anmelden

Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.

Vielen Dank für Ihr Abonnement!