Wie an allen anderen Küsten des afrikanischen Kontinents sind Delfine an der Küste von Mosambik durch unkontrollierte Fischerei und Lebensraumzerstörung stark bedroht.

Eine der wenigen afrikanischen Initiativen, die sich dem Schutz der Meeresumwelt verschrieben hat, ist DolphinCareAfrica (DCA) aus Mosambik. DCA arbeitet unmittelbar an der Grenze zu Südafrika, in Ponta do Ouro, seit vielen Jahren für den Schutz der dort lebenden Delfine und anderer Meerestiere. Wir unterstützen DCA seit 2010 im Rahmen unseres Mosambik-Projekts.

Im Gebiet vor Ponta do Ouro sind regelmäßig Bleifarbene Delfine (Buckeldelfine), Indopazifische Große Tümmler, Spinnerdelfine, sowie durchwandernde Buckelwale, Meeresschildkröten und Walhaie anzutreffen. Die hier lebenden residenten Delfingruppen sind sehr beliebt bei Touristen aus Südafrika und die von dort aus operierenden Veranstalter gehen oft völlig rücksichtslos vor, um ihren Gästen möglichst nahe Delfinkontakte zu ermöglichen.

Ziele und Aufgaben | Schutzgebiet "Ponta do Ouro Partial Marine Reserve"

Bo und Bojangles spielen unter Wasser mit anderen Mosambik Delfinen.DCA kämpft vor allem für die Einführung gesetzlicher Regelungen zum Wal- und Delfintourismus in Mosambik. Das kontinuierliche Monitoring der verschiedenen Meeressäuger im Schutzgebiet "Ponta do Ouro Partial Marine Reserve" mit besonderem Augenmerk auf die ansässigen Delfinpopulationen, liefert wichtige Erkenntnisse über Vorkommen und Sozialstrukturen und bildet die Grundlage für bessere Schutzmaßnahmen.

Darüber hinaus hat DCA ein Rettungsnetzwerk für gestrandete Meeressäuger aufgebaut und kümmert sich um den Schutz von Meeresschildkröten während der Nistzeit. Aufklärungs- und Informationskampagnen sowie regelmäßige Strandsäuberungsaktionen mit Teilnahme vieler Schüler und Anwohner bilden Teil der aktiven Umweltschutz- und -bildungsarbeit von DCA.

DolphinCare Africa

Angie Gullan filmt tauchend einen Delfin."DolphinCare Africa wird seit 2010 von der GRD regelmäßig unterstützt. Als damals unsere Feldstation komplett abbrannte, konnten wir dank der Hilfe der GRD unsere Forschungs- und Schutzbemühungen für die residenten Delfine vor Ponta weiterführen. Dem GRD-Team gilt unser herzlichster Dank für die großzügige und kontinuierliche Unterstützung und das Vertrauen in unsere Arbeit. Wir und die Delfine von Ponta do Ouro hoffen auf viele weitere Jahre mit euch!"
Angie Gullan, Gründerin von DolphinCare Africa

 

Delfinmutter mit Baby Ponta do Ouro Mosambik.

 

Das Schutzgebiet "Ponta do Ouro Partial Marine Reserve":

Karte der Ponta do Ouro-Kosi Bay Transfrontier Marine Conservation Area.

 

HERME braucht Hilfe

Der Mosambik-Patendelfin HERME ist ein Chinesischer Weißer Delfin, auch Buckeldelfin genannt. Hier springt er mit halbem Köper aus dem Wasser, an seiner Finne perlt viel Wasser herunter.

Herme ist ein Bleifarbener Delfin (Sousa plumbea), auch Buckeldelfin genannt. Er kam Anfang 2006 zur Welt und zieht häufig gemeinsam mit den Tümmlern umher.

⇒ Pate von HERME werden ⇒ Patenschaft verschenken

Ihre Hilfe für Mosambik-Delfine

Delfinmutter mit Baby vor Ponta do Ouro, Mosambik.

Projekt-News

Northern Range Monitoring im Ponta do Ouro Schutzgebiet
Beim 16. "Northern Range Monitoring" im Schutzgebiet Ponta do Ouro wurden acht Mal Delfine...
Schutzprojekt Mosambik: Neuigkeiten von den Patendelfinen
Unsere residenten Indopazifischen Großen Tümmler aus dem Schutzgebiet Ponta do Ouro zeigen sich...
Neues von den Patendelfinen - Gilly und Bo im Flegelalter
Im Juli begegnete ich unserem Patendelfin Herme, einem Buckeldelfin, mit zwei Artgenossen,...

Eigene Spendenaktion starten

Kostenlos Gutes tun!

GRD HelpShop.