ECS Konferenz Madeira 2016.Vertreter unserer Partnerorganisation konnten auch in diesem Jahr an der Jahreskonferenz der European Cetacean Society (ECS) teilnehmen. Es war das 30. Zusammentreffen dieser Art und fand im März auf Madeira statt.

Workshops, Poster und Vorträge
Im Vorfeld der Konferenz fand der "4th workshop on communicating marine mammal science to the general public" statt, den Volker Smit, 2. Vorsitzender von M.E.E.R. e.V., maßgeblich mitorganisierte. Tagungsort dieses Bildungs-Workshops war das Madeira Whale Museum.

Schiffs-Wal-Kollisionen
Auf zwei weiteren Workshops beteiligte sich Fabian Ritter, 1. Vorsitzender von M.E.E.R. e.V.: Der erste behandelte Bedrohungen von Meeressäugern im Mittelmeer, der zweite beschäftige sich mit der EU Gesetzgebung. Dort berichtete Fabian Ritter jeweils über die Problematik und Gefahr von Schiffs- Wal-Kollisionen (ship strikes). Auch auf der Konferenz selbst konnte der Vortrag zu diesem Thema, der in Kooperation mit der IWC (International Whaling Commission) entstanden ist, in gekürzter Fassung vorgestellt werden: "Ship Strikes: How to Mitigate a Problem with Many Unknowns".

Poster und mehr..
Aus der Betreuung der Masterarbeit von Niko Bünte erwuchs ein wissenschaftliches Poster über das Auftreten von gemischten Gruppen aus Großen Tümmlern und Indischen Grindwalen vor La Gomera, welches in den Poster Sessions gut besucht und diskutiert wurde. Auch Talía Morales Herrera von der Universität La Laguna (Teneriffa) präsentierte ein Poster, das in Zusammenarbeit mit unserer Partnerorganisation entstand: "Modelling cetacean seasonal distribution in the Canary Islands. Why do nine cetacean species inhabit the archipelago year round?"
Informationen und Fotos: M.E.E.R. e.V.

 

 

Große Tümmler vor Teneriffa jagen durch hohe Wellen.

Ihre Hilfe für das Projekt La Gomera

Bigeye-Fernglas.

Ein Familientyp braucht Hilfe

Drei Grindwale oder Pilotwale schwimmen ganz eng zusammen im tiefblauen Meer vor La Gomera.

Indische Grindwale sind Delfine und leben in Familienverbänden. Ihre Körperlänge variiert von 3,5 bis 6,5 m. Männchen deutlich größer als Weibchen.

⇒ Familientyp-Patenschaft ⇒ Patenschaft verschenken

Projekt-News

Beobachtungsstation zur Lenkung der Whalewatching-Boote
Mit der im Frühjahr 2017 auf La Gomera eröffneten permanenten Station zur landgestützten...
Mehr Bildung - Schülertage 2016 mit Walbeobachtungstour
Schülerinnen und Schüler, die sich im Verlauf des vergangenen Schuljahres durch eine allgemeine...
ECS-Konferenz 2016 - Workshop, Poster und Vortrag
Vertreter unserer Partnerorganisation konnten auch in diesem Jahr an der Jahreskonferenz der...

Projektpartner