Stolz präsentiert sich ein peruanischer Fischer mit einem von ihm getöteten Delfin, den er neben sich in den Händen hält, an Bord seines BootesBeifang, direkte Jagd, Überfischung der Nahrungsressourcen, Meeresverschmutzung, Unterwasserlärm, Schiffskollisionen aber auch ausufernder Whale Watching-Tourismus bedrohen das Überleben vieler Delfinarten oder lokaler Populationen.

Jedes Jahr sterben über 300.000 Delfine und Wale einen grausamen Tod als ungewollter Beifang in Fischernetzen. Weniger als 1 % der für die Meeressäuger wichtigen Gebiete sind als Schutzgebiete ausgewiesen.

 

Unsere aktuelle Spendenaktion

 

Paracas-Delfin mit Plastiksack auf der Finne.

 

 

Spendenkonto

Gesellschaft zur Rettung der Delphine
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE57 7002 0500 0009 8348 00
BIC: BFSWDE33MUE

Kontakt

Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.
Kornwegerstr. 37 | 81375 München
Tel.: 089 - 74 16 04 10
Fax: 089 - 74 16 04 11
E-Mail: info[AT]delphinschutz.org

Bürozeiten:
Mo. - Do.: 9:30 - 13:30
Fr.: 10:00 - 13:30

 

Kostenlos Gutes tun!

smoost MediumRectangle

Delphinpost

Unser Vereins-Magazin mit vielen interessanten Informationen rund um Delfine und die Arbeit der GRD zur Rettung bedrohter Delfinpopulationen und ihrer Lebensräume.