Pottwalschutz in Dominica

Marine Science Education – Whale Watch for Kids

Pottwalschutzprojekt Dominica

Marine Science Education - Whale Watch for Kids

Die Gewässer rund um die Karibikinsel Dominica zeichnen sich durch eine sehr hohe Artenvielfalt aus. Neben seltenen Breitschnabeldelfinen können hier ca. 11 weitere Meeressäugerarten wie Kleine Schwertwale, Borneo-Delfine oder Zügeldelfine beobachtet werden. Größte Attraktion sind allerdings die 5 bis 6 vor Dominica heimischen Pottwalgruppen mit ihren ca. 30 Individuen.

Dominica ist ein kleiner Inselstaat der dritten Welt, es gehört zu den ärmsten Ländern der Karibik. Wegen des vulkanischen Ursprungs hat die Insel ein von hohen Bergen mit vielen Steilabfällen und tropischem Regenwald geprägtes Profil. Landwirtschaft ist hier nur in sehr begrenztem Umfang möglich.

Unsere Ziele:

  • Einrichtung von Meeresschutzgebieten
  • Weiterbildungs- und Aufklärungsprojekte für die einheimische Bevölkerung zum Meeres- und Meeressäugerschutz mit Schwerpunktsetzung auf Kinder und Schulklassen
  • Durchführung von kostenlosen Whale-Watch-Ausflügen und speziellen Schulungen zum Meeresschutz und Meeressäugerschutz für einheimische Schulklassen
  • Erforschung, Beobachtung und Bestandserfassung des Pottwalbestandes, Aufbau einer Flukendatenbank, Daten- und Informationsaustausch mit Forschungsinstituten
  • Aufbau eines Informationszentrums und Museums für Einheimische und Touristen
  • Schulung und Aufklärung von Touristen (u.a. Gäste von Kreuzfahrtschiffen)

Projekt News Dominica

Dominica auf dem Weg zur ersten Whale Heritage Site der Karibik

Erster Workshop für verantwortungsvollen Whalewatching-Tourismus in Dominica: Die von unseren Partnern...

Hurrikan Maria verwüstet Dominica

"Maria" – der Name kommt unschuldig klingend daher, doch eine seiner Deutungsmöglichkeiten ist "die...

Marine Science Education Program – For a better Future

Da wir unser Ziel, ein Marine Science Center zu bauen durch die schweren Schäden, die der Tropensturm Erika...

Andrea Steffen erhält Umweltpreis „Trophée de femmes“

Die Umweltstiftung "Fondation Yves Rocher" ehrt GRD-Projektleiterin Andrea Steffen mit dem Umweltpreis für...

Bildungs- und Entwicklungszusammenarbeit

In der Bevölkerung herrschte bis vor wenigen Jahren zu Fragen des Walfangs und Meeressäugerschutzes noch Gleichgültigkeit, denn der weitaus größte Teil der Inselbewohner hat noch nie etwas von Pottwalen und den anderen Arten, die hier leben, gehört.

Deshalb soll die einheimische Bevölkerung – hier insbesondere Kinder, die Dank des Projekts erstmals die Gelegenheit erhalten, „ihre“ Wale live zu erleben – für den Schutz der Meeressäuger begeistert und gewonnen werden.

Seit 2008 werden die Kinder Whale-Watch-Ausflüge mit Unterstützung des Kinderhilfswerks „Kinder in Dominica“ (Schweiz) durchgeführt. Auf diese Weise erhoffen wir uns eine noch engere Vernetzung von Naturschutz, Umweltbildung und Entwicklungshilfe auf der Insel.

In Kooperation mit Pottwale e.V.

Mit unserem Dominica-Projekt wollen wir die Pottwale, die ständig in den Gewässern rund um die Karibikinsel leben, und ihre Lebensräume langfristig schützen. Die Umsetzung erfolgt mittels eines ganzen Bündels verschiedener Projektmodule, wie etwa Erhalt und Ausbau einer von uns errichteten Pottwalforschungsstation und „Walunterricht“ mit Walbeobachtungstouren für einheimische Kinder. Durch die jahrelange intensive Zusammenarbeit mit der GRD, der Regierung, Schulen und Einheimischen ist es mittlerweile gelungen, das „Marine Science Education“-Programm an Schulen zu etablieren. Zudem konnte 2008 erreicht werden, dass der Inselstaat bei der Internationalen Walfangkommission (IWC) nicht länger für die Anträge Japans zur Wiederaufnahme des Walfanges votiert. Einzigartig ist das Angebot von Patenschaften für bekannte und intensiv erforschte Pottwale.

Andrea Steffen, Vorsitzende von Pottwale e.V.

Projektpartner

Spendenkonto

Gesellschaft zur Rettung der Delphine
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN:
DE57 7002 0500 0009 8348 00
BIC:
BFSWDE33MUE

Ihre Spenden, Patenschafts- und Förderbeiträge sind steuerlich absetzbar.

Ihre Hilfe kommt an

Die GRD ist als gemeinnützig und
besonders förderungswürdig anerkannt.