GESELLSCHAFT ZUR RETTUNG DER DELPHINE

Jedes Jahr sterben über 300.000 Wale, Delfine und Schweinswale als Beifang in Fischernetzen. Zusätzlich bedroht sind die Meeressäuger durch Jagd, Überfischung, Meeresverschmutzung, Unterwasserlärm, Schiffskollisionen oder Massentourismus.

 

Seit 1991 setzen wir uns mit unseren Partnern weltweit für das Überleben bedrohter Delfine, Schweinswale und Wale und den Erhalt ihrer Lebensräume ein.

NEWS

Rettet den kleinen Delfin Latif!

Mit dem kleinen Kerl stimmt was nicht. Das merkten die Taucher der Dolphin Watch Alliance (DWA), unserem Partner vom Delfinschutzprojekt Rotes Meer sofort, als sie ihn das erste...

Delfin- und Walschutz vor La Gomera: Wir blicken nach vorn

Noch hat sich die Lage auf La Gomera nicht wesentlich verbessert. Das öffentliche Leben und auch der Tourismus ruhen nach wie vor weitgehend. Das erhoffte Aufblühen im Herbst und...

Nicht nur eine gute Tat für „Deutschland-Wale“

In den letzten Wochen schien es etwas ruhiger um unser erfolgreiches Geisternetzbergungsprojekt rund um Rügen. Aber das täuscht und bedeutet keinesfalls, dass wir untätig waren....

Delfin von Eckernförde ist tot

Die Delfin-Dame in der Eckernförder Bucht war eine große Attraktion für Tourist*innen im CoronaJahr. Die Gesellschaft zur Rettung der Delphine (GRD) und Whale and Dolphin...

Pottwal Super-Pod vor Dominica mit 100 Walen

Seit weit über 25 Jahren erforschen Andrea und Wilfried Steffen (Pottwale e.V.) die vor der Karibikinsel Dominica lebenden Pottwalfamilien. Doch was dort Anfang Dezember 2020...

Delfine in Mosambik während der Corona-Pandemie

Im Oktober konnten unsere Partner von DolphinCareAfrica (DCA) aus Mosambik nach fast sieben Monaten endlich wieder aufs Meer. Ganz nach dem Motto „Hinfallen, aufstehen,...

Traurige Nachrichten aus der Bucht von Taiji

Der Zwergwal, der sich seit dem 24. Dezember in einem Fischernetz der Delfinfänger der Küstenstadt Taiji, Japan, verfangen hatte, ist tot! Er wurde am Morgen des 11. Januar von...

Flussdelfin stirbt nach über 45 Jahren in Gefangenschaft

Der Amazonas-Flussdelfin „Orinoko“, auch bekannt als „Baby“ ist tot. Er wurde nach Krankheit im Dezember 2020, nach über 45 Jahren in Gefangenschaft, im Duisburger Zoo...

Weltweit alle Flussdelfine vom Aussterben bedroht

Die internationale Rote Liste ist ein Indikator für den Zustand der Biodiversität und wird von der Weltnaturschutzorganisation IUCN (International Union for Conservation for...

Neustart nach der Corona-Krise

Nachdem Peru eines der Länder mit den meisten Todesopfern pro Million Einwohner war, geht es langsam aus der Coronavirus-Krise heraus. Ende September öffnete die Regierung die...

2020 – Ein Jahr zum Vergessen?

Liebe Delfinfreunde, viele von Ihnen denken sicher „2020 kann man vergessen“, und in mancherlei Hinsicht stimmt das auch – in ebenso vielerlei Hinsicht nicht. Denn die Welt wird...

Hoffen und Bangen – unsere Partner von MEER e.V.

MEER e.V. ist seit seiner Gründung schon vielfach durch Krisen gegangen, die aktuelle ist dennoch besonders. Es geht diesmal ans Eingemachte, nachdem die weltweite Krise das...

AUSSTERBEN VERHINDERN

Rettung der letzten Adria-Delfine

»zum Projekt

 

PARACAS-HALBINSEL

Delfin- und Meeresschutzprojekt – Pisco | Paracas-Nationalpark

»zum Projekt

 

GEISTERNETZE

Tödliche Gefahren beseitigen

»Zum Projekt

 

HURGHADA

Schutzzonen einrichten, Massentourismus regulieren

»Zum Projekt

LA GOMERA

Bedrohtes Paradies

»zum Projekt

 

AUSSTERBEN VERHINDERN

Schutzprojekt für Bleifarbene Delfine – Richards Bay, KwaZulu-Natal

»zum Projekt

POTTWALE

Marine Science Education – Whale Watch for Kids – Beach & Ocean Clenups

»Zum Projekt

BÜRGERFORSCHER

Umweltbildung – Meer Wissen

»zum Projekt

Ponta do Ouro Partial Marine Reserve

Nachhaltiger Delfin-Tourismus, Rettungsnetzwerk, Delfin-Monitoring

»zum Projekt

PATENSCHAFTEN

Helfen uns bei der Finanzierung von Schutzprojekten. So können wir für unsere Projektpartner Mittel für die Anschaffung wichtiger Ausrüstung oder für Aufklärungs- und Informationskampagnen bereitstellen oder die für alle Meerestiere brandgefährlichen Geisternetze unschädlich machen.

Mit Ihrer Patenschaft oder Geschenkpatenschaft ermöglichen Sie auch die Feldarbeit zum Langzeit-Monitoring der Delfinpopulationen. So können effektive Schutzmaßnahmen ausgearbeitet werden.

GEFAHREN

Beifang | Überfischung | Plastikmüll | Tourismus | Geisternetze | Schifffahrt | Lärm | Jagd

weiterlesen

ERFOLGE

Geisternetze | Kampagnen gegen Plastikmüll | Rettungsaktionen | Schutzzonen | Delfinarien | Delfinjagd

weiterlesen

Geisternetzbergung vor Rügen 2020:
Was wir bisher rausgeholt haben

Netzgewicht in kg

Autoreifen

 

“Wer MEER bewegen will,
muss sich selbst bewegen.”

Sigmar Solbach

Schauspieler und passionierter Segler
Vorsitzender der Gesellschaft zur Rettung der Delphine

Spendenkonto

Gesellschaft zur Rettung der Delphine
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN:
DE57 7002 0500 0009 8348 00
BIC:
BFSWDE33MUE

Ihre Hilfe kommt an

Die GRD ist als gemeinnützig und
besonders förderungswürdig anerkannt.