Weltweiter Meeres- und Delfinschutz

Unsere Mission – Delfinschutz

Jedes Jahr sterben über 300.000 Delfine und Wale als Beifang in Fischernetzen. Zusätzlich bedrohen Jagd, Überfischung, Meeresverschmutzung, Unterwasserlärm, Schiffskollisionen oder das Schwimmen mit Delfinen ihr Überleben.

 

Seit 1991 setzen wir uns mit unseren Partnern weltweit für wild lebende Delfine, den Schutz ihrer Lebensräume, für Nachhaltigkeit, Meeresschutz, sanften Delfintourismus und gegen Delfinarien ein.

AKTIONEN FÜR DELFINE

DOMINICA – PERU

Reduktion – Recycling – Education

»wie wir Plastikmüll erfolgreich bekämpfen

MISSION DEUTSCHE OSTSEE 2019

Bergung tödlicher Geisternetze vor Rügen

»wir holen sie aus raus!

BEDROHTE ARTEN

Rettet die letzten Bleifarbenen Delfine!

»schenken Sie ihnen eine Zukunft

NEWS

Sommernews von der „Insel der Delfine“

Die Gewässer vor La Gomera, die zweitkleinste der zu Spanien gehörenden Kanarischen Inseln, gehören zu den wal- und delfinreichsten Regionen dieser Erde. 29 Arten wurden hier...

Kommerzieller Walfang in Japan

Nach 31 Jahren kehrt Japan der Internationalen Walfangkommission (IWC) den Rücken und steigt wieder in den kommerziellen Walfang ein. Die IWC wurde gegründet um den...

„Reicht leicht!“- GRD auf dem Tollwood Sommerfestival 2019

„Reicht leicht!“: So lautet das Motto des diesjährigen Tollwood Sommerfestivals, das in der Zeit vom 26. Juni bis zum 21. Juli im Münchner Olympiapark Süd stattfindet. Wie...

Walgefängnis: Das Geschäft mit Belugas und Orcas

Herzzerreisende Bilder: In der russischen Hafenstadt Nakhoda wurden über 100 Belugas und Orcas in Käfigen gefunden. Die Jungtiere und Babys sind im"Anpassungszentrum und...

Delfinbaby Ginger entwickelt sich großartig im Naturschutzgebiet vor Ponta do Ouro

Früher als gedacht gab es im ersten Quartal im Gebiet vor Ponta do Ouro schon sehr viele interessante Wal- und Delfinsichtungen. Regelmäßig war es unseren Partnern von...

Delfine, Buckelwale, ein großer Fisch und ein mutiger Kiteboarder – Report vom Sichtungs-Team

Liebe Delfinfreunde, diesmal gab es drei Buckelwale, einen ziemlich großen Fisch, jede Menge Delfine und einen Kiteboarder auf gefährlichem Kurs zu bestaunen. Am 17. Juni hat...

Container im Meer nach Schiffsunglück: Wattenmeer in Gefahr

Seit Januar häufen sich Berichte über seltsame Funde an Deutschlands Küsten. Immer wieder werden batteriebetriebene Spielzeugautos, Wasserkocher, Flachbildschirme oder...

Kanada verbietet Wale und Delfine in Gefangenschaft

In Kanada dürfen Wale und Delfine zukünftig nicht mehr in Gefangenschaft gehalten oder gezüchtet werden. Die GRD sieht das Gesetz, in den kanadischen Medien auch als...

Geisternetzbergung German Baltic 2019

Vom 10. bis 12. Juni wird die Gesellschaft zur Rettung der Delphine (GRD) gemeinsam mit der Ghost Fishing Stiftung (GF) vor Rügen liegende Geisternetze und andere herrenlose...

TUI verschweigt Delfinarium

„Morgens gegen 5.30 Uhr wurden wir durch ein lautes, jämmerliches Pfeifen geweckt. Als ich auf dem Balkon stand, sah ich [...] Delfine, die sich auf den flacheren Beckenrand Kopf...

SEOM – Hüter der Meere und GRD-Delfinbotschafter

Der Logopäde, Song Writer, Künstler, Referent, Rapper und Autor „SEOM“, mit bürgerlichem Namen Patrick Kammerer, schafft es mit seiner Musik und seinen Texten Menschen tief im...

Große Tümmler und ein Buckelwal – Report vom Sichtungs-Team

Liebe Delfinfreunde, auch gestern und heute waren wieder Große Tümmler vor Ort! Dave (Dave Savides ist Journalist vom Zululand Obeserver und Mitarbeiter bei Humpback Dolphin...

“Um Hilfe können Delfine nicht rufen, doch wir können gemeinsam dafür sorgen, dass ihre Not nicht unbemerkt bleibt, und dort Hilfe leisten, wo sie dringend gebraucht wird!”

Rollo Gebhard

dreimaliger Weltumsegler und Gründer der Gesellschaft zur Rettung der Delphine
1921-2013

KROATIEN

Aussterben verhindern: Rettung der letzten Adria-Delfine

»zum Projekt

SÜDAFRIKA

Aussterben verhindern: Schutzprojekt für Bleifarbene Delfine

»zum Projekt

GEISTERNETZE

Tödliche Gefahren beseitigen: Irland – Geisternetz-Bergung

»Zum Projekt

ÄGYPTEN

Massentourismus stoppen: Delfinschutzprojekt Rotes Meer

»Zum Projekt

PERU

Kampf gegen Jagd auf Delfine auf der Paracas-Halbinsel

»zum Projekt

MOSAMBIK

Populationen erhalten: Nachhaltiger Tourismus im Schutzgebiet

»zum Projekt

Delfinschutz mit Patenschaften

Wild lebende Delfine

Sie leben weit entfernt voneinander in Gewässern vor Peru, Kroatien, Mosambik, bei La Gomera, vor der Küste von Südafrika und im Roten Meer bei Hurghada. Sie alle teilen ein Schicksal:

Ohne die Hilfe mitfühlender Menschen werden sie und ihre Artgenossen nicht überleben!

Hilfe, die ankommt!

Patenschaften tragen entscheidend zur Arbeit in den Projekten bei.

Unsere Partner können wichtige Ausrüstung wie Ferngläser, Kameras, Unterwassermikrophone anschaffen oder Aufklärungs- und Informationskampagnen durchführen.

GEFAHREN

Beifang | Überfischung | Plastikmüll | Tourismus | Geisternetze | Schifffahrt | Lärm | Jagd

weiterlesen

ERFOLGE

Geisternetze | Kampagnen gegen Plastikmüll | Rettungsaktionen | Schutzzonen | Delfinarien | Delfinjagd

weiterlesen

SCHUTZPROJEKTE

 

auf 3 Kontinenten

SICHTUNGEN

 

Citizen Science Projekt “Rettung der letzten Adria-Delfine”, Kroatien

 

PATENDELFINE

 

7 Delfinarten aus 3 Kontinenten

SICHTUNGEN

 

Citizen Science Projekt “LiveCam – Richards Bay”, Südafrika

savethedolphins

Spreadshirt-Shop

Produkte mit dem „Save the Dolphins“ Logo von Sonni Hönscheid (3-fache SUP Weltmeisterin, 12-fache Deutsche Meisterin im Wellenreiten und Künstlerin).

 

Created by Anja Klotz.

 

Die Erlöse fließen in unserer Projekt “Rettung der letzten Adria-Delfine”.

 

savethedolphins – Spreadshirt-Shop

 

“Wer MEER bewegen will,
muss sich selbst bewegen.”

Sigmar Solbach

Schauspieler und passionierter Segler
Vorsitzender der Gesellschaft zur Rettung der Delphine

Spendenkonto

Gesellschaft zur Rettung der Delphine
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN:
DE57 7002 0500 0009 8348 00
BIC:
BFSWDE33MUE

Ihre Spenden, Patenschafts- und Förderbeiträge sind steuerlich absetzbar.

Ihre Hilfe kommt an

Die GRD ist als gemeinnützig und
besonders förderungswürdig anerkannt.