NEWS

Nachrichten-Überblick

Rettet den kleinen Delfin Latif!

Rettet den kleinen Delfin Latif!

Vor gut einem Jahr hatte sich der heute anderthalb Jahre alte „Latif“ in einem Seil verheddert und zieht es seitdem mit sich herum. Es sitzt vor der Fluke, schneidet sich immer tiefer ins Fleisch. Mühsam nur kann „Latif“ noch mit seiner Mutter „Lea“ mithalten. Mittlerweile gibt es Anzeichen von Hautschäden und Infektionen. Er hat sicher Schmerzen. Jetzt soll er mit Hilfe eines Spezialwerkzeugs von dem Seil befreit werden. Eine riskante Aktion. Denn die DWA-Taucher haben dazu genau einen Versuch!

weiterlesen mehr lesen
Nicht nur eine gute Tat für „Deutschland-Wale“

Nicht nur eine gute Tat für „Deutschland-Wale“

In den letzten Wochen schien es etwas ruhiger um unser erfolgreiches Geisternetzbergungsprojekt rund um Rügen. Aber das täuscht und bedeutet keinesfalls, dass wir untätig waren. Im Gegenteil: Unser Projektpartner Wolfgang Frank von der Tauchbasis Prora vollbrachte noch im alten Jahr gleich an mehreren Tauchtagen gute Taten für Schweinswale und alle anderen Ostsee-Bewohner. Insgesamt gelang es uns in einem Zeitraum von knapp über einem Jahr, gemeinsam über fünf Tonnen herrenlose Fischernetze zu bergen. Ein schöner Erfolg für den Ostsee- und Schweinswal-Schutz!

weiterlesen mehr lesen
Delfin von Eckernförde ist tot

Delfin von Eckernförde ist tot

Die Delfin-Dame in der Eckernförder Bucht war eine große Attraktion für Tourist*innen im Corona-Jahr. Gesellschaft zur Rettung der Delphine (GRD) und Whale and Dolphin Conservation (WDC) empfahlen regelmäßig, Abstand zu dem Tier zu halten, ihm Ruhe zu bieten und jeglichen Stress zu vermeiden. Nicht zuletzt, da der Delfin deutliche Spuren einer Hautinfektion zeigte. Jetzt ist der Delfin gestorben und wurde unterhalb der Boje, an der er stets anzutreffen war, vom Meeresgrund geholt.

weiterlesen mehr lesen
Pottwal Super-Pod vor Dominica mit 100 Walen

Pottwal Super-Pod vor Dominica mit 100 Walen

Erstmals wurde vor Dominica ein Pottwal Super-Pod mit fast 100 Pottwalen beobachtet. Dabei trafen sich aus der Karibik durchziehende Pottwale mit vor Dominica heimischen Pottwalfamilien. Rätselhaft ist, warum derartige Super-Pod Treffen stattfinden und wie die Wale über sehr weite Entfernungen Zeit und Ort für ein derartiges Treffen „verabreden“.

weiterlesen mehr lesen
Delfine in Mosambik während der Corona-Pandemie

Delfine in Mosambik während der Corona-Pandemie

Es gibt erfreuliche Nachrichten von den Delfinen in Ponta do Ouro, doch die Corona-Pandemie geht weiter. Trotz aller Zuversicht ist die Existenz unserer Kooperationspartner von DolphinCareAfrica/Dolphin Encountours – und damit die wichtige Delfin- und Meeresschutzarbeit in Mosambik – stark bedroht. Nur mit Ihrer Hilfe werden sie fortbestehen können!

weiterlesen mehr lesen
Weltweit alle Flussdelfine vom Aussterben bedroht

Weltweit alle Flussdelfine vom Aussterben bedroht

Die internationale Rote Liste ist ein Indikator für den Zustand der Biodiversität und wird von der Weltnaturschutzorganisation IUCN (International Union for the Conservation for Nature) herausgegeben. Die Organisation veröffentlichte noch im Dezember den aktuellen Stand und gab bekannt, dass nun alle Arten der Flussdelfine drohen auszusterben. Damit sind 26 Prozent aller auf der Welt existierenden Säugetierarten betroffen und insgesamt 35.700 Tier- und Pflanzenarten vom Aussterben bedroht.

weiterlesen mehr lesen
Neustart nach der Corona-Krise

Neustart nach der Corona-Krise

Nachdem Peru eines der Länder mit den meisten Todesopfern pro Million Einwohner war, geht es langsam aus der Coronavirus-Krise heraus. Die spannende Frage war, ob die ortsansässigen Delfine bei der Paracas-Halbinsel alle noch da sind. Deshalb fuhr das ACOREMA-Team von Lima, sobald es möglich war, auf die Halbinsel und begann mit der Suche nach den ortsansässigen Delfingruppen …

weiterlesen mehr lesen
Projektreport Winter 2020 – Delfin-Oma „Zipper“ schaut vorbei

Projektreport Winter 2020 – Delfin-Oma „Zipper“ schaut vorbei

Mit ihren fast 40 Jahren ist „Zipper“ eine Delfin-Oma. Wir kennen sie seit Jahrzehnten. Im November kam sie mit ihrem jüngsten Nachwuchs „Pollux“ wieder einmal an der Küste vor Richards Bay vorbei. Für „Zipper“ kann man eine Patenschaft übernehmen. Leider wurden die Hainetze Mitte Oktober wieder installiert. Lifeguard-Gebäude ist nun als baufällig eingestuft, deshalb fällt die Projekt-WebCam für längere Zeit weitgehend aus.

weiterlesen mehr lesen
Wie alt werden Wale und Delfine?

Wie alt werden Wale und Delfine?

Wie alt können Wale und Delfine eigentlich werden? Eine äußerst spannende Frage, mit der sich auch zahlreiche Wissenschaftler*innen beschäftigen. Es ist gar nicht so einfach, diese Frage zu beantworten, denn die durchschnittliche Lebenserwartung unterscheidet sich innerhalb der Arten enorm.

weiterlesen mehr lesen

Spendenkonto

Gesellschaft zur Rettung der Delphine
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN:
DE57 7002 0500 0009 8348 00
BIC:
BFSWDE33MUE

Ihre Hilfe kommt an

Die GRD ist als gemeinnützig und
besonders förderungswürdig anerkannt.

Zum Newsletter anmelden

Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.

Vielen Dank für Ihr Abonnement!