Delfinbotschafter – Die Welt ein wenig besser machen

Unser Verein

Delfin-Botschafter

Delfine sind seit jeher Freunde des Menschen und wurden und werden rund um den Globus in vielen Kulturen verehrt. Delfin-Botschafter tragen Kenntnisse über dieses Kultur- und Naturgut zum Wohle der Delfine in die Welt. GRD-Delfinbotschafter sind Personen des öffentlichen Lebens, die sich für Delfine und Wale und den Naturschutz einsetzen. Damit wollen wir ein Netz an Multiplikatoren schaffen, die den Delfinschutz auf breiter Basis publik machen.
Foto oben: Atmo Kubesa/Wildquest

Susan Blake

Country- & Jazzsängerin

Susan Blake stammt aus Ungarn, lebt in Wien und fühlt sich als musikalischer Rebell. Ihre Songs komponiert sie selbst.

Die Sportkletterin und Windsurferin hat neben der Musik eine weitere, persönliche Leidenschaft: den Schutz der Meere und ihrer Bewohner. Diese Naturbezogenheit hat auch mit der Art ihrer Musik zu tun. Sie sieht darin „eine Gabe, um ihre Meinung zu äußern, Gefühle auszudrücken und eine bessere Welt zu schaffen“. Eindrucksvolles Beispiel hierfür ist der von ihr komponierte Song „Your Tears Are Mine“.
Foto: Casanova Sorolla

Frederic Rockefeller

Frederic Rockefeller ist seit Langem mit seinen Ideen sehr aktiv für den Delfinschutz, u.a. mit seiner Aktion „Toner-Recycling für Delfine“.

Der von ihm gegründete Förderverein Rockefeller Economies e.V. sammelt und verkauft leere Druckerpatronen. Aus den Erlösen dieser Aktion werden unsere Schutzprojekte unterstützt.

Janina Fautz

Projektpatin

Die Schauspielerin Janina Fautz („Das Weiße Band“, „Tatort“, „Wilsberg“) hatte das Glück, bei einem Südafrikabesuch in Richards Bay Bleifarbenen Delfinen zu begegnen. Es war ein Schlüsselerlebnis. Sie engagiert sich als Projektpatin für den Schutz dieser bedrohten Delfine:

„Ich hatte selbst schon das Glück bei meinem Besuch in Richards Bay Bleifarbene Delfine im Meer beobachten zu können. Das war wirklich eines der schönsten und magischsten Dinge, die ich je in meinem Leben gesehen habe. Dieser bewegende Moment reicht aus, sich für ihren Schutz, einzusetzen.“
Foto: Bert Czaya

Dean Bernal

Buchautor, Delfinschützer und „Delfinflüsterer“

Den amerikanischen Zoologen Dean Bernal verbindet eine weltweit einzigartige, tiefe Freundschaft mit einem Delfin, dem Großen Tümmler „JoJo“.

„A relationship with JoJo is a remarkable event. It’s like reliving the days of antiquity. JoJo is now the most highly protected dolphin in the world and that’s possible only because we were able to protect his ocean home as well. We as a human species must alter our limited point of view about our „shared“ environment. Every species is vulnerable, even our own human existence if we don’t protect the planet. Perhaps if whales migrated on land we would have changed our view point.“

Claudia Herr

Mezzosopranistin, Leiterin der UnterwasserOper

Seit meiner Entdeckung, unter Wasser zu singen, klingt in meinem Kopf eine weitere verrückte Idee:

Ob Meeressäugetiere wohl meinen Gesang unter Wasser erwidern? Kann ich lernen, die verschiedenen Gesänge der Meeressäuger zu imitieren und zu verstehen? Warum bezeichnen wir eigentlich die Gesänge der Meeressäuger als „Gesang“, wenn es doch so unterschiedlich klingt zu unserem menschlichen Gesang? Das Wasser verändert den Klang und tatsächlich bleibt die Assoziation, dass mein Unterwassergesang erinnert an Wale, andere Meeressäuger, Sirenen … eine andere Welt, die wir in der UnterwasserOper eröffnen.

Barbara Rütting

Im Dezember 2003 wurde die ehemalige bayerische Landtagsabgeordnete Barbara Rütting (bis September 2009 bei Bündnis90/Die Grünen), anlässlich einer Informationsveranstaltung in der Münchner Fußgängerzone gegen die grausamen Delfinmassaker in Japan, zur Delfin-Botschafterin der GRD ernannt.

Unterstützen Sie unsere weltweiten Projekte zum Schutz bedrohter Delfine!

Spendenkonto

Gesellschaft zur Rettung der Delphine
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN:
DE57 7002 0500 0009 8348 00
BIC:
BFSWDE33MUE

Ihre Spenden, Patenschafts- und Förderbeiträge sind steuerlich absetzbar.

Ihre Hilfe kommt an

Die GRD ist als gemeinnützig und
besonders förderungswürdig anerkannt.