Delfinbotschafter – Die Welt ein wenig besser machen

Unser Verein

Delfinbotschafter

Delfine sind seit jeher Freunde des Menschen. Rund um den Globus wurden und werden sie in vielen Kulturen verehrt. Delfinbotschafter setzen sich mit ihrem Namen für den Delfinschutz ein. Sie helfen, die Kenntnisse über das Kultur- und Naturgut der Delfine zu verbreiten. Damit entsteht ein Netz aus Multiplikatoren, die den Delfinschutz auf breiter Basis eine Stimme verleihen.
Foto oben: Atmo Kubesa/Wildquest

SEOM - Patrick Kammerer

Songwriter, Künstler, Referent, Rapper und Autor

SEOM, mit bürgerlichem Namen Patrick Kammerer, schafft es mit seiner Musik und seinen Texten Menschen tief im Herzen zu berühren. Er sieht sein Schaffen als Begleitung für die Menschen auf dem Weg zu sich selbst.

SEOM ist dem Meer sehr verbunden und begeisterter Delfinfreund. Für die Spendenaktion “Istrian SUP Challenge” für unser Projekt zur Rettung der letzten Adria-Delfine kreierte er das bewegende Delfin-Musikvideo “Hüter der Meere”:

“Ich liebe das Meer und seine Bewohner seitdem ich denken kann. Schon immer fühlte ich eine tiefe Verbindung zum Ozean und freue mich umso mehr, dieses wundervolle Paradies durch meine Fähigkeiten als Künstler und Musiker durch meine Stimme ein klein wenig schützen zu können. Die unglaubliche Magie, welche ich beim Kontakt mit Delfinen spüre ist nicht in Worte zu fassen. Aus diesem Grund ist es mir ein großes Anliegen möglichst viele Menschen auf den Delfinschutz aufmerksam zu machen. Im Zeichen des Guten!“

Janina Fautz

Schauspielerin

Die Schauspielerin Janina Fautz (“Das Weiße Band”, “Tatort”, “Wilsberg”) hatte das Glück, bei einem Südafrikabesuch in Richards Bay Bleifarbenen Delfinen zu begegnen. Es war ein Schlüsselerlebnis. Sie engagiert sich als Projektpatin für den Schutz dieser bedrohten Delfine:

“Ich hatte selbst schon das Glück bei meinem Besuch in Richards Bay Bleifarbene Delfine im Meer beobachten zu können. Das war wirklich eines der schönsten und magischsten Dinge, die ich je in meinem Leben gesehen habe. Dieser bewegende Moment reicht aus, sich für ihren Schutz, einzusetzen.”
Foto: Bert Czaya

Susan Blake

Country- & Jazzsängerin

Susan Blake stammt aus Ungarn, lebt in Wien und fühlt sich als musikalischer Rebell. Ihre Songs komponiert sie selbst.

Die Sportkletterin und Windsurferin hat neben der Musik eine weitere, persönliche Leidenschaft: den Schutz der Meere und ihrer Bewohner.

Diese Naturbezogenheit hat auch mit der Art ihrer Musik zu tun. Sie sieht darin “eine Gabe, um ihre Meinung zu äußern, Gefühle auszudrücken und eine bessere Welt zu schaffen”. Eindrucksvolles Beispiel hierfür ist der von ihr komponierte Song “Your Tears Are Mine”.

Für das Video verwendete sie Ausschnitte aus dem 2010 Oscar-prämierten Dokumentarfilm “The Cove” von Louie Psihoyos and Fisher Stevens. Unterstützung bei der Produktion fand sie bei den ungarischen Produzenten Istvan Lenart und Mihaly György, der schon mit Queen oder Julio Iglesias arbeitete. Das Arrangement übernahm ihr Mann, der österreichische Gitarrist, Sänger und Komponist Edi Mayr.
Foto: Casanova Sorolla

Frederic Rockefeller

Der Unternehmer Frederic Rockefeller ist seit Langem mit seinen Ideen sehr aktiv für den Delfinschutz.

Der von ihm gegründete, mittlerweile aufgelöste Förderverein Rockefeller Economies e.V. sammelte und verkaufte leere Druckerpatronen. Aus den Erlösen dieser Aktion wurden unsere Schutzprojekte unterstützt.

Claudia Herr

Mezzosopranistin, Leiterin der UnterwasserOper

Seit meiner Entdeckung, unter Wasser zu singen, klingt in meinem Kopf eine weitere verrückte Idee:

Ob Meeressäugetiere wohl meinen Gesang unter Wasser erwidern? Kann ich lernen, die verschiedenen Gesänge der Meeressäuger zu imitieren und zu verstehen? Warum bezeichnen wir eigentlich die Gesänge der Meeressäuger als “Gesang”, wenn es doch so unterschiedlich klingt zu unserem menschlichen Gesang? Das Wasser verändert den Klang und tatsächlich bleibt die Assoziation, dass mein Unterwassergesang erinnert an Wale, andere Meeressäuger, Sirenen … eine andere Welt, die wir in der UnterwasserOper eröffnen.

Dean Bernal

Buchautor, Delfinschützer und “Delfinflüsterer”

Den amerikanischen Zoologen Dean Bernal verbindet eine weltweit einzigartige, tiefe Freundschaft mit einem Delfin, dem Großen Tümmler “JoJo”.

“A relationship with JoJo is a remarkable event. It’s like reliving the days of antiquity. JoJo is now the most highly protected dolphin in the world and that’s possible only because we were able to protect his ocean home as well. We as a human species must alter our limited point of view about our “shared” environment. Every species is vulnerable, even our own human existence if we don’t protect the planet. Perhaps if whales migrated on land we would have changed our view point.”

Susanne M.

Chansonsängerin

Seit vielen Jahren unterstützt uns die Chansonsängerin Susanne M. / Susanne Pütz beim Einsatz gegen die Haltung von Delfinen in Gefangenschaft. Insbesondere bei der Kampagne gegen das Hotel Gran Bahia Principe Tulum in Mexiko. Sie hat auch sehr darum gekämpft, dass TUI keine Ausflüge mehr ins Delfinarium Cayo Santa Maria auf Kuba anbietet.

“Ich liebe es die Lieder von Hildegard Knef, Marlene Dietrich u.a. zu interpretieren. Genauso wie ich mich musikalisch mit größter Leidenschaft engagiere, so werde ich mich mein Leben lang, egal wohin mich mein Weg führen wird, für die Delfine und andere Tiere in Not einsetzen.”

Unterstützen Sie unsere weltweiten Projekte zum Schutz bedrohter Delfine und ihrer Lebensräume.

Spendenkonto

Gesellschaft zur Rettung der Delphine
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN:
DE57 7002 0500 0009 8348 00
BIC:
BFSWDE33MUE

Ihre Spenden, Patenschafts- und Förderbeiträge sind steuerlich absetzbar.

Ihre Hilfe kommt an

Die GRD ist als gemeinnützig und
besonders förderungswürdig anerkannt.