JUNA

Paracas-Delfine – Peru

Juna kommt in die Paracas-Bucht, um Futter zu suchen, sich um das Kleine zu kümmern und mit anderen Delfinen Kontakt zu halten. Wie auch die anderen, folgt sie manchmal Fischerbooten in der Bucht, die ihre Fischabfälle über Bord werfen. Glücklicherweise haben die Fischer vor Ort aufgehört, Delfine zu harpunieren und zu fangen, da sie durch unsere Projekte die Einzigartigkeit dieser Meeressäuger und ihre Bedeutung für das Ökosystem erkannt haben.

Juna ist bereits 2007 identifiziert worden und seitdem fast jedes Jahr in der Paracas Bucht während der Beobachtungsfahrten angetroffen worden. 2007 hatte Juna lediglich 2 kleine Kerben im mittleren Bereich der hinteren Finnenkante. Nun hat sie noch eine kleine Kerbe in Nähe der Finnenspitze dazu bekommen.

Wir hatten uns schon gedacht, dass sie ein Weibchen ist, weil sie immer in eine Gruppe zusammen mit anderen Weibchen umher geschwommen ist, aber wie groß war unsere Begeisterung, als wir im Oktober 2015 an ihrer Seite etwas kleines entdeckten, ein Neugeborenes!

Patenschaft für JUNA

Spendenkonto

Gesellschaft zur Rettung der Delphine
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN:
DE57 7002 0500 0009 8348 00
BIC:
BFSWDE33MUE

Ihre Spenden, Patenschafts- und Förderbeiträge sind steuerlich absetzbar.

Ihre Hilfe kommt an

Die GRD ist als gemeinnützig und
besonders förderungswürdig anerkannt.