Rollo Gebhard

Gründer der GRD

Weltumsegler Rollo Gebhard (1921 - 2013)

Der dreifache Weltumsegler Rollo Gebhard – einer der letzten ganz großen Abenteurer und Pionier im Delfinschutz – gründete 1991 die Gesellschaft zur Rettung der Delphine und leitete sie bis zu seinem Tod 2013.

„Es ist meine Verpflichtung“, begründete Rollo Gebhard den mutigen Schritt, erschüttert vom millionenfachen Sterben der Delfine in den Treibnetzen der Thunfischfänger. Getreu seinem Motto „Kein Weg ist zu weit, kein Ziel zu fern“ brachte er die Thunfischindustrie in Deutschland durch einen spektakulären Boykott-Aufruf an den Verhandlungstisch. Seitdem verpflichteten sich über 95 Prozent der deutschen Thunfisch-Importeure, keinen mit Treibnetzen oder durch Umkreisen von Delfinen mit Ringwadennetzen gefangenen Thunfisch anzubieten!

Rollo Gebhard starb am 27.12.2013 im Alter von 92 Jahren in seinem Haus in Bad Wiessee am Tegernsee friedlich an den Folgen eines Schlaganfalls.

Neben vielen anderen Ehrungen erhielt Rollo Gebhard 2002 die Ehrenplakette des Verbands Deutscher Sporttaucher (VDST), der höchsten Auszeichnung, die der VDST vergeben kann. Hier ein kurzer Ausschnitt aus der bewegenden, von Prof. Dr. Franz Brümmer (VDST) gehaltenen Laudatio:
Der Spiegel berichtete einmal über Sie mit der Überschrift „Helden sind nicht mehr gefragt!“ Doch! Erwidere ich hier sofort! Wir brauchen solche Persönlichkeiten wie Sie! Wir brauchen Sie im Naturschutz! Im Artenschutz! Für den Schutz unserer Mitwelt! Wir brauchen Idole! Sie haben bewiesen, was machbar ist, welchen Erfolg man haben kann, wie wirksam man Tiere schützen kann, wenn am Mut, Engagement, Überzeugung und ein Stück weit Trotzigkeit besitzt.

Spendenkonto

Gesellschaft zur Rettung der Delphine
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN:
DE57 7002 0500 0009 8348 00
BIC:
BFSWDE33MUE

Ihre Spenden, Patenschafts- und Förderbeiträge sind steuerlich absetzbar.

Ihre Hilfe kommt an

Die GRD ist als gemeinnützig und
besonders förderungswürdig anerkannt.