Neue Patendelfine aus dem Roten Meer

29. September 2014 | News - Rotes Meer

Wir sind "Magic" und "Laura"

Und dann waren es drei: Wir freuen uns, zwei neue Patendelfine des Delfinschutzprojekts im Roten Meer vorstellen zu können: Die kleine „Magic“ und „Laura„. Beide sind Weibchen der Art Indopazifischer Großer Tümmler (Tursiops aduncus). Sie leben gemeinsam mit ihren Artgenossen vor Hurghada im Roten Meer (Ägypten).

Manchmal geschehen auch Wunder: "Magic" überlebt tödliche Verletzung

Das Schicksal von „Magic“ ist eine seltene und in der Tat wundersame Geschichte. Sie wurde wahrscheinlich im Juli 2013 geboren. Kaum auf der Welt, geriet sie in tödliche Gefahr, als sie sich mit der Schwanzfluke in einer Angelschnur verhedderte, die sich tief ins Fleisch einschnitt.

Mit dieser schwerwiegenden Verletzung hatte sie eigentlich keine Überlebenschance. Mehrere Rettungsversuche unserer Partner von der DWA scheiterten, weil sie und ihre Mutter „Maha“ keinen Taucher nah genug an sich heranließen, um die Angelschnur durchschneiden zu können. Doch eines Tages war die Nylonschnur wie durch ein Wunder verschwunden – daher ihr Name.

"Laura", ein verspielter und neugieriger Delfin

Diese Delfindame wurde am 11. Januar 2010 identifiziert, als sie etwa 8 Jahre alt war. Besonders gut ist Laura an einem großen schwarzen Fleck im Bereich ihrer Bauchseite zu erkennen. Sie spielt gerne mit ihren Artgenossen oder vergnügt sie sich allein mit Quallen, Korallenstücken oder Muscheln, die sie auf ihrem Schnabel balanciert oder zwischen Korallenblöcken versteckt.

Helfen Sie den Delfinen aus dem Roten Meer jetzt mit Ihrer Patenschaft

Ferdinand-Destiny

Ferdinand-Destiny überlebte einen Haiangriff. Schwer verwundet suchte sie Schutz bei Tauchern. Als die Wunden heilten, kehrte sie zu ihrer Gruppe zurück, ihr Interesse an Menschen blieb.

Fee

Fee ist die jüngste Tochter von Ferdinand-Destiny. Sie wurde im Juni 2016 geboren.

Magic

Magic wurde im Juli 2013 geboren. Als sie ein paar Monate alt war, verhedderte sie sich in einer Angelschnur, die ihr tief ins Fleisch schnitt. Eines Tages war die tödliche Gefahr wie durch ein Wunder verschwunden.

l

Weitere Artikel

Spendenkonto

Gesellschaft zur Rettung der Delphine
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN:
DE57 7002 0500 0009 8348 00
BIC:
BFSWDE33MUE

Ihre Spenden, Patenschafts- und Förderbeiträge sind steuerlich absetzbar.

Ihre Hilfe kommt an

Die GRD ist als gemeinnützig und
besonders förderungswürdig anerkannt.