Müllsammelaktion in München: Verstärkung für das Isar-Clean-Up am 11. September

von | 8. September 2022 | News - Veranstaltungen

Isar-Clean-Up: Erneute Müllsammelaktion in München

Das zum zweiten Mal von der Gesellschaft zur Rettung der Delphine (GRD), Voice of the Seas und ColorSwell organisierte Isar-Clean-Up erhält Verstärkung durch vier weitere Partner. Auch das soziale Mode-Startup Mantahari Oceancare, die Münchner Tauchergemeinschaft e.V., der Less Waste Club und der Münchner Kulturstrand sind jetzt Teil der diesjährigen Müllsammelaktion, die am Sonntag, 11. September, um 14 Uhr unterhalb der Wittelsbacher Brücke startet.

Vier neue Partner beim Isar-Clean-Up

Bei der letztjährigen Premiere des Isar-Clean-Up wurden auf einem ca. vier Kilometer langen Uferabschnitt von zahlreichen Helfern knapp 40 Kilogramm Müll gesammelt. Dieses traurige Ergebnis – die von Menschen verursachten Hinterlassenschaften reichen von Zigarettenkippen über Kronkorken und Flaschen bis hin zu Plastikverpackungen – hat die Organisatoren von GRD, ColorSwell und Voice of the Seas motiviert, am diesjährigen 11. September das zweite Isar-Clean-Up zu organisieren. Unterstützt wird die Aktion zusätzlich von folgenden Organisationen und Unternehmen: dem sozialen Mode-Startup Mantahari Oceancare, der Münchner Tauchergemeinschaft (TVG) sowie dem Less Waste Club. Weitere Hilfe kommt zudem von den Urbanauten, die den Kulturstrand München betreiben.

Im vergangenen Jahr war das Clean-Up für die Teilnehmer keine bloße Aufräumaktion, sondern eine Herzensangelegenheit – so soll es auch in diesem Jahr sein. Mit einer hoffentlich großen Teilnahme seitens der Bevölkerung startet das Isar-Clean-Up um 14 Uhr unterhalb der Wittelsbacher Brücke. Treffpunkt ist der „Clean-Up Bulli“ mit Namen „Leopold“, der leicht zu erkennen ist. Dieser einstige Bollerwagen wurde eigens für Müllsammelaktionen umgebaut und erscheint nun im „Look & Feel“ eines kultigen VW-T1 aus den 1960er Jahren.

 

Müllsammeln an der Isar / Clean-Up-Bulli „Leopold“ / Recycling von Zigarettenfiltern bei TobacycleFotos: Chris Till, Voice of the Seas, Tobacycle e.V.

Müllsammelaktion startet an der Wittelsbacher Brücke

Bis ca. 17 Uhr wird gemeinsam sämtlicher Müll im Uferbereich gesammelt. Alle Helfer werden daher gebeten, Handschuhe und einen kleinen Eimer mitzubringen. Das Clean-Up endet an der Cornelius Brücke, am Kulturstrand München. Dessen Betreiber haben sich freundlicherweise bereit erklärt, allen Helfern ein Getränk zu spendieren.

Um die Organisation etwas zu erleichtern, werden alle Teilnehmer gebeten, sich über dieses Kontaktformular anzumelden. So kann bei sehr schlechtem Wetter eine Absage der Veranstaltung kommuniziert werden.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

l

Weitere Artikel

Ausbildungscamp für den Schutz von Schweinswalen & Co.: GRD und DLRG bergen gemeinsam Geisternetze

Erstmals seit Bestehen des DLRG Halle-Saalekreis e.V. wurde eines der regelmäßig stattfindenden Ausbildungscamps mit der Bergung von herrenlosen Fischernetzen kombiniert. Durch die Zusammenarbeit von GRD und DLRG am Pfingstwochenende konnte unter anderem ein rund zwölf Meter langes Schleppnetz unschädlich gemacht werden. Einsatzleiter Andreas Triebel hob sowohl die Kooperation als auch das Ausbildungsziel besonders positiv hervor.

weiterlesen

Update zum Delfin-Massaker auf den Färöer-Inseln

Das Abschlachten von 1428 Weißseitendelfinen auf den Färöer-Inseln hat 2021 weltweit große Empörung hervorgerufen. Wie reagieren die Färinger auf die Kritik? Gibt es ein Umdenken seitens der Politik? Und welche Aktionen wurden hierzulande gestartet, um gegen Grinds zu protestieren? Auf dieser Seite, die regelmäßig aktualisiert wird, geben wir einen Überblick.

weiterlesen

Update: Begegnungen von Orcas mit Segelbooten

Bereits im Sommer 2020 haben Orcas vor der spanischen und portugiesischen Südküste mehrere Segelboote angegriffen. Seit März 2021 wiederholt sich dieses Phänomen, allerdings mit einer deutlich höheren Intensität. Welche Gründe sind für dieses außergewöhnliche Verhalten der Schwertwale verantwortlich?

weiterlesen

 

Spendenkonto

Gesellschaft zur Rettung der Delphine
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN:
DE09 3702 0500 0009 8348 00
BIC:
BFSWDE33XXX

 

Ihre Spenden, Patenschafts- und Förderbeiträge sind steuerlich absetzbar.

Ihre Hilfe kommt an

Die GRD ist als gemeinnützig und
besonders förderungswürdig anerkannt.

Zum Newsletter anmelden

Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.

Vielen Dank für Ihr Abonnement!