Delfine verlassen Allwetterzoo Münster

by | 5. Februar 2013 | News - Delfinarien

GRD begrüßt die längst überfällige Schließung des völlig veralteten Münsteraner Delfinariums

Anfang Februar 2013 war es endlich so weit: Das Delfinarium im Allwetterzoo Münster schließt seine Pforten! Die drei dort noch verbliebenen männlichen Großen Tümmler „Nando“, „Palawas“ und „Rocco“ sollen ins Delfinarium Haderwijk abtransportiert worden sein.

Das Aus hatte finanzielle Hintergründe

Der Abschied wurde aus nicht näher bekannten Gründen über mehrere Wochen vertagt. Das lang ersehnte Aus nach 38 Jahren Delfinhaltung hatte finanzielle Hintergründe. Die Anlage im Allwetterzoo ist mit ihrem gerade einmal 10 mal 20 Meter „großen“ Hauptbecken absolut unterdimensioniert. Laut Zoochef Jörg Adler wären rund 20 bis 30 Millionen Euro nötig gewesen, um die Haltungsbedingungen auf den neuesten Stand zu bringen.

Die GRD begrüßt die längst überfällige Schließung des völlig veralteten Münsteraner Delfinariums ausdrücklich. Von ehemals 9 Delfinarien in Deutschland haben in den vergangenen zwei Jahrzehnten somit 7 Anlagen die Delfinhaltung aufgegeben:

  • Europapark Rust
  • Holiday Park Hassloch
  • Phantasialand Brühl
  • Tierpark Hagenbeck, Hamburg
  • Hansapark Sierksdorf
  • Heidepark Soltau (seit Herbst 2008)
  • Allwetterzoo, Münster

Somit existieren in Deutschland nur noch die beiden Delfinarien in den Zoos Nürnberg und Duisburg.

l

Weitere Artikel

Was wissen wir denn schon? Aussterben ist für immer!

Den höchsten Blutzoll entrichten Delfine nicht im Great Pacific Garbage Patch (pazifischer Plastikmüllstrudel), sondern in den Netzen der Fischfangflotten. Nicht Plastikmüll sondern Fischernetze bedrohen das Überleben zahlreicher Delfinarten. Wir kämpfen gegen das Artensterben in den Weltmeeren, denn Aussterben ist für immer!

weiterlesen

Spieglein an der Wand: Wir sind wer

Im Jahr 2001 durchbrachen Delfine endlich eine Schallmauer menschlicher Erkenntnis. Meeresbiologin Diana Reiss und Verhaltensforscherin Lori Marino konnten mit zwei Großen Tümmlern erfolgreich den sogenannten „Spiegeltest“ durchführen. Seitdem kommen menschliche Säugetiere nicht mehr umhin, auch bei den Zahnwalen das Vorhandensein von Selbsterkenntnis, Perönlichkeit und Ichbewusstsein anzuerkennen.

weiterlesen

Spendenkonto

Gesellschaft zur Rettung der Delphine
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN:
DE57 7002 0500 0009 8348 00
BIC:
BFSWDE33MUE

Ihre Spenden, Patenschafts- und Förderbeiträge sind steuerlich absetzbar.

Ihre Hilfe kommt an

Die GRD ist als gemeinnützig und
besonders förderungswürdig anerkannt.