Ocean Transformation-Neues Seminar Angebot!

von | 3. Februar 2020 | News - La Gomera

Wissenschaft – Spiritualität – Gemeinwohl

Unser Partner M.E.E.R. hat ein neues Seminarformat entwickelt: Ocean Transformation. Ab sofort kann es gebucht werden!

Ocean Transformation

Einem Delfin aus nächster Nähe in die Augen zu blicken, oder die schiere Größe eines Wals auf sich wirken zu lassen, selten kann man mit wildlebenden Tieren solch intensive Momente erleben. Diese 12 tägige Seminarreise ist dazu da, das Meer und seine Bewohner erfahrbar zu machen, und gleichzeitig die Fragen zu beantworten, die bei jedem Einzelnen auftauchen. Die größte Kraft wird dabei durch die Tiere selbst erzeugt. Einfach, weil sie da sind. Beeindrucken, aufheitern und inspirieren – im buchstäblichen Sinne.

Ocean Transformation basiert auf der Idee, dass die Teilnehmenden sich bei der Begegnung mit dem Meer und Meeressäugern öffnen und nach innen schauen. Es wird ein Raum der Begegnung kreiert. Dabei geht es um Begegnungen mit den Tieren, aber auch mit der Gruppe als Gemeinschaft. Im Mittelpunkt stehen die Ausfahrten aufs Meer, die der Suche nach den Walen und Delfinen gelten. „Was wird in uns bewegt, wenn wir die Weite des Ozeans erfahren oder den Tieren begegnen?“

Wal- und Delfinbegegnungen während des Praktikumskurses 2019 Foto: Fabian Ritter/M.E.E.R. e.V.

Die Insel der Wale und Delfine

Die Gewässer vor der kanarischen Insel La Gomera stellen einen herausragenden Lebensraum für Wale und Delfine dar. Es handelt sich praktisch um ein Hochsee-Habitat, was durch die Präsenz von einigen reinen Hochsee-Arten wie Pott- und Schnabelwalen unterstrichen wird. Bisher konnten im Süden und Südwesten der Insel 24 verschiedene Arten identifizieren, darunter Große Tümmler, Schnabelwale, Pottwale und Pilotwale, verschiedene Bartenwale und viele andere.

Dahinter steht der gemeinnützige Verein M.E.E.R., der das seit vielen Jahren von der GRD geförderte Projekt MEER La Gomera unterhält. Das Anliegen des Projektes ist die wissenschaftliche Erforschung der Wale und Delfine vor La Gomera und die Förderung der respektvollen Begegnung mit ihnen in der Natur – um damit Bewusstsein für den Schutz der Wale und ihren Lebensraum zu schaffen.

Große Tümmler vor La Gomera Foto: Fabian Ritter/M.E.E.R. e.V.

Seminarinhalte

Wissenschaft als Wissens- und Datenlieferant ist ein enorm wirkungsvolles Mittel, um Argumente zu sammeln und z.B. Überzeugungsarbeit auf politischer Ebene zu leisten. Das ist wichtig und notwendig, aber gleichzeitig auch begrenzt. Denn Wissenschaft findet per Definition nur im Kopf statt, sie wird ausschließlich mit den Werkzeugen des Verstandes betrieben. Sie ist ein probates Mittel, die Prozesse in der Welt zu beschreiben und (im besten Falle) zu durchschauen. Aber vermehrtes Wissen ist kein Garant für klügeres oder gar weises Verhalten.

Das M.E.E.R.-Team wird während dieses Seminars sein gesammeltes Wissen an die Teilnehmenden weitergeben, was in Form von speziellen Vorträgen, aber auch in Gesprächsrunden bzw. Frage- und Antwort-Runden geschehen wird, sowie mithilfe von Übungen, Yoga und Meditationen. Die Erlebnisse bei und mit den Tieren dienen uns dabei als roter Faden. Es geht um ganzheitliche Wahrnehmung – mit dem Kopf und mit dem Herzen.

Es bedarf auf unserem Planeten einer Transformation, die aus einer Verbindung von Intuition und Verstand, Herz und Hirn, Spiritualität und Wissenschaft geboren ist. Genau dieses Ziel verfolgt der Verein mit Ocean Transformation.

Weitere Infos unter:

https://m-e-e-r.de/delfine-erleben/ocean-transformation/

oder auf facebook:

https://www.facebook.com/events/871902673241613/

Fotocredit Titelbild: Fabian Ritter/MEER e.V.

 

 

Helfen Sie den Delfinen vor La Gomera jetzt mit Ihrer Patenschaft

FAMILIENTYPEN

Indische Grindwale sind Delfine und leben in Familienverbänden. Ihre Körperlänge variiert von 3,5 bis 6,5 m.

SPAßMACHER

Zügeldelfine sind mit ihren etwa 2 Metern Länge relativ klein. Jungtiere sind ungefleckt, erst mit dem Alter nimmt die Fleckung immer mehr zu.

Die SCHÖNEN

Gewöhnliche Delfine gehören mit ihrer unverkennbaren sanduhrförmigen Musterung an den Seiten sicherlich zu den schönsten Delfinen.

l

Weitere Artikel

Geht es auf La Gomera wieder los?

Die Lage auf La Gomera entspannt sich zunehmend. Die Reisemöglichkeiten sind derzeit wieder gut und der Tourismus scheint langsam wieder anzulaufen. Derzeit müssen die Boote von OCEANO noch immer im Hafen bleiben – aber es gibt Licht am Ende des Tunnels und wir können darauf hoffen, dass der Betrieb bald wieder aufgenommen wird, vielleicht schon im Sommer.

weiterlesen

Delfin- und Walschutz vor La Gomera: Wir blicken nach vorn

Noch hat sich die Lage auf La Gomera nicht wesentlich verbessert. Das öffentliche Leben und auch der Tourismus ruhen nach wie vor weitgehend. Das erhoffte Aufblühen im Herbst und über den Winter blieb aus. M.E.E.R. blickt trotzdem nach vorn, und freut sich über jede Unterstützung in diesen kritischen Zeiten …

weiterlesen

Spendenkonto

Gesellschaft zur Rettung der Delphine
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN:
DE57 7002 0500 0009 8348 00
BIC:
BFSWDE33MUE

Ihre Spenden, Patenschafts- und Förderbeiträge sind steuerlich absetzbar.

Ihre Hilfe kommt an

Die GRD ist als gemeinnützig und
besonders förderungswürdig anerkannt.

Zum Newsletter anmelden

Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.

Vielen Dank für Ihr Abonnement!