Geht es auf La Gomera wieder los?

von , | 17. Juni 2021 | News - La Gomera

Delfin- und Walschutz vor La Gomera

Die Lage auf La Gomera entspannt sich zunehmend. Die Reisemöglichkeiten sind derzeit wieder gut und der Tourismus scheint langsam wieder anzulaufen. Derzeit müssen die Boote unseres Partners OCEANO noch immer im Hafen bleiben – aber es gibt Licht am Ende des Tunnels und wir können darauf hoffen, dass der Betrieb bald wieder aufgenommen wird, vielleicht schon im Sommer. Dennoch bleibt auch unsere Dauerausstellung derzeit noch geschlossen, aber eine Wiedereröffnung steht nunmehr in Aussicht.

Aktion Meeresbotschafter*in erfolgreich

Damit wir die wissenschaftliche Arbeit weiterführen können, ist es nötig, dass die Boote unseres Whale Watching Partners OCEANO auf das Meer fahren und Sichtungen dokumentiert werden können. Deswegen haben wir die Aktion Meeresbotschafter*innen vor Ort ins Leben gerufen, die von Erfolg gekrönt war. Mit über 1.500 Euro Spendengeldern können wir, sobald die Boote von OCEANO wieder fahren, Botschafter*innen auf Walbeobachtungstour schicken und so die Datenaufnahme fortführen. Es ist eine doppelte Hilfe: Durch die wissenschaftliche Datenerhebung einerseits und den Gewinn neuer Multiplikatoren vor Ort andererseits, die ihre Begeisterung für die Tiere und den Schutz ihres Lebensraumes verbreiten.

Neue Termine für Praktikumskurs und Ocean Transformation-Seminar!

Wir haben neue Termine für unseren verhaltensbiologischen Praktikumskurs sowie für das Ocean Transformation Seminar gefunden. Im Herbst sollen beide Programme durchstarten!

  • Der Praktikumskurs findet vom 16. bis 30. Oktober statt und kann bis zu neun Teilnehmende aufnehmen.
  • Das Ocean Transformation Seminar findet vom 09. bis 21. November statt und erlaubt bis zu 15 Teilnehmende.

Bei Interesse also möglichst bald buchen! Für Ocean Transformation gibt es für MEER- sowie für GRD-Förder*innen einen 10% Rabatt unter Angabe des Codes MEER-10.

Forschung für die Delfine vor La Gomera.

„Klassenzimmer unter Segeln“ zu Besuch auf La Gomera

Endlich wieder junge Stimmen und neugierige Augen in unserer Dauerausstellung! Wir freuen uns, dass wir das Projekt „Klassenzimmer unter Segeln“ (KUS) vom Traditionssegler Thor Heyerdahl unterstützen und in Kooperation mit unserem Partner GomeraVive empfangen konnten. Mehrere Gruppen höchst interessierter Schüler*innen der 10. Jahrgangsstufe begaben sich auf einen naturkundlichen Spaziergang an der Küste des Valle Gran Rey – da durfte ein Stopp in der Dauerausstellung von M.E.E.R. natürlich nicht fehlen.

 

Delfine vor La Gomera.

Neue wissenschaftliche Publikation

Im März 2021 erschien im Wissenschaftsjournal PeerJ eine wissenschaftliche Publikation über die Vernetzung von Großen Tümmlern über drei Atlantische Inselarchipele hinweg: Large-scale movements of common bottlenose dolphins in the Atlantic: dolphins with an international courtyard.

An dieser Veröffentlichung, die von zahlreichen Forscher*innengruppen verfasst wurde, war M.E.E.R. essenziell beteiligt und hatte große Mengen von Identifikationsfotos von vor La Gomera aus vielen Jahren bereit gestellt. Diese Fotos halfen, die Bewegungen der Delfine zwischen den Kanaren, Madeira und den Azoren dingfest zu machen. Diese Erkenntnisse sind neuartig und erweitern das Bild der Großen Tümmler erheblich.

Fabian Ritter, Vorsitzender MEER e.V.

Beteiligung an Protestbriefen

M.E.E.R. unterzeichnete zahlreiche internationale Protestbriefe, darunter

* einen Brief, der das Gesetz zur Verhinderung des Beifangs in Kalifornien (California Whale Entanglement Prevention) unterstützte (März 2021)

*ein öffentliches Statement von Client Earth, um die schädlichen Treibstoff-Subventionen für die Fischerei aus der zukünftigen EU-Besteuerungs-Direktive (Energy Taxation Directive) zu verbannen (Mai 2021)

* einen Brief an die G7 Minister, der zu Intensivierung derer Bemühungen im Meeresschutz aufruft (OneOcean Initiative, Mai 2021)

* einen Aufruf von Whale and Dolphin Conservation, die Experimente an freilebenden Zwergwalen zu stoppen, die derzeit in Norwegen unter der Federführung der US Navy unternommen werden.

 

Delfine vor La Gomera.

Kooperation mit Radio Paradiso

Ab dem 11. Juni strahlt der Radiosender Radio Paradiso 98,2 jeweils freitags ab 15 Uhr fünf Sendungen mit Inhalt zu Meeresschutzthemen aus. Fabian Ritter ist jeweils als Experte zu hören. Es gibt jeweils auch einen begleitenden Podcast.

Kooperation mit Rapper Dommie Bars

„Traumzeit“ ist ein Song, der durch eine besondere Begegnung zwischen Mensch und Orca entstanden ist. Dommie Bars ist Rapper, Produzent und Songwriter aus München, außerdem ist er sehr meeresverbunden und lässt sich zudem kaum eine Gelegenheit entgehen, in andere Kulturen einzutauchen. Das Erlebte malt er in Bilder aus Musik und Sprache. M.E.E.R. hatte die Möglichkeit, sich mit ihm zu unterhalten.

Helfen Sie den Delfinen vor La Gomera jetzt mit Ihrer Patenschaft

FAMILIENTYPEN

Indische Grindwale sind Delfine und leben in Familienverbänden. Ihre Körperlänge variiert von 3,5 bis 6,5 m.

SPAßMACHER

Zügeldelfine sind mit ihren etwa 2 Metern Länge relativ klein. Jungtiere sind ungefleckt, erst mit dem Alter nimmt die Fleckung immer mehr zu.

Die SCHÖNEN

Gewöhnliche Delfine gehören mit ihrer unverkennbaren sanduhrförmigen Musterung an den Seiten sicherlich zu den schönsten Delfinen.

l

Weitere Artikel

Delfin- und Walschutz vor La Gomera: Wir blicken nach vorn

Noch hat sich die Lage auf La Gomera nicht wesentlich verbessert. Das öffentliche Leben und auch der Tourismus ruhen nach wie vor weitgehend. Das erhoffte Aufblühen im Herbst und über den Winter blieb aus. M.E.E.R. blickt trotzdem nach vorn, und freut sich über jede Unterstützung in diesen kritischen Zeiten …

weiterlesen

Delfin- und Walschutz vor La Gomera geht weiter

Die Corona-Krise hat die Kanarischen Inseln voll erwischt. Das öffentliche Leben, und damit auch der Tourismus, kamen monatelang zum Stillstand. Nur langsam scheint es jetzt wieder los zu gehen, aber die Ungewissheit bleibt groß. So gibt es auf La Gomera jetzt zwar hin und wieder Whale Watching-Ausfahrten unseres Partners OCEANO, aber es bleiben wenige. Der “Normalbetrieb” soll ab Oktober wieder starten, aber unter den jetzigen Gegebenheiten müssen solche Angaben und Pläne erst einmal vage bleiben. Unsere Dauerausstellung bleibt leider bis auf weiteres geschlossen.

weiterlesen

Spendenkonto

Gesellschaft zur Rettung der Delphine
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN:
DE57 7002 0500 0009 8348 00
BIC:
BFSWDE33MUE

Ihre Spenden, Patenschafts- und Förderbeiträge sind steuerlich absetzbar.

Ihre Hilfe kommt an

Die GRD ist als gemeinnützig und
besonders förderungswürdig anerkannt.

Zum Newsletter anmelden

Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.

Vielen Dank für Ihr Abonnement!