Mission "Stone & Pots" - Erste Geisternetzbergung in Irland

by | 10. August 2018 | Presse

Eine Gefahr weniger für Wale und Delfine in Irischen Gewässern

Geisternetze töten jährlich Millionen von Meerestieren. Die niederländische Ghost Fishing Stiftung wird gemeinsam mit der Gesellschaft zur Rettung der Delphine e. V. (GRD) vom 3. bis 6. September an der Westküste Irlands Geisternetze bergen.

Obwohl die Küstengewässer Irlands bekannt sind für ihre atemberaubende Artenvielfalt – alleine 24 Wal- und Delfinarten gibt es hier – ist es das erste Mal, dass in dieser Gegend eine Bergung der tödlichen Fallen stattfindet.

Das Fischen mit Netzen ist an der Westküste Irlands verboten. Eine Erkundungmission im Mai ergab, dass unzählige Hummerreusen auf dem Meeresboden liegen, deren Fangkörbe und Befestigungsseile ohne Unterlass weiterfischen und unzählige Haie, Fische und Krebstiere töten. „Für den Erhalt der marinen Artenvielfalt ist es sehr wichtig, das sinnlose Sterben zu beenden“ erklärt Diplom-Biologin Verena Platt-Till, die als Taucherin für die GRD an der Aktion teilnimmt.

Die Mission „Stone & Pots“, deren Ausgangspunkt bei der Tauchschule „Scubadive West“ im irischen Galway ist, wird von sechs hochqualifizierten Technischen Tauchern ehrenamtlich durchgeführt. Geborgene Hummerreusen sollen – je nach Zustand – an die irischen Fischer zurückgeben werden, um sie wiederverwenden zu können (eine Hummerreuse kann umgerechnet bis zu ca. 60,00€ kosten).

Die lokale Bevölkerung ist herzlich dazu eingeladen einer Präsentation der Ghost Fishing Stiftung sowie einer Strandsäuberungsaktion des Teams, am 6. September beizuwohnen. Interessierte finden weitere Informationen zur Mission „Stone & Pots“ auf Facebook.

Die Mission wird ermöglicht durch die Unterstützung von: Gesellschaft zur Rettung der Delphine (GRD), LUSH GmbH Fresh Handmade Cosmetics, Tauchen – Award der Zeitschrift Tauchen und Dapper Tatoo.

Kontaktinformationen:

Bas Poelmann, Ghost Fishing Foundation
bas@ghostfishing.org
+ 31 6 52 58 87 30
https://www.ghostfishing.org/

Verena Platt-Till, Gesellschaft zur Rettung der Delphine (GRD)
verena.platt@delphinschutz.org
+49 89 74 16 04 10
https://www.delphinschutz.org

 

Die Ghost Fishing Stiftung ist eine gemeinnützige Organisation ehrenamtlicher Taucher, die das Bergen von Geisternetzen in den Ozeanen initiiert und die Öffentlichkeit auf die Problematik aufmerksam macht. Seit ihren Anfängen in 2012, haben die Taucher in Kooperation mit vielen weiteren Umweltorganisationen, in der Nordsee, der Adria, in der Ägäis, im Mittelmeer und im Pazifik, mit einer stetig wachsenden Anzahl ehrenamtlicher Taucher, Geisternetze geborgen.

Alle Teilnehmer stehen für Pressefotos und Interviews zur Verfügung.

l

Weitere Pressemitteilungen

Spendenkonto

Gesellschaft zur Rettung der Delphine
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN:
DE57 7002 0500 0009 8348 00
BIC:
BFSWDE33MUE

Ihre Spenden, Patenschafts- und Förderbeiträge sind steuerlich absetzbar.

Ihre Hilfe kommt an

Die GRD ist als gemeinnützig und
besonders förderungswürdig anerkannt.