Unsere Herausforderungen werden nicht kleiner

von | 2. Dezember 2019 | News - Unser Verein

Gesellschaft aktiv mitgestalten

2019 war geprägt von vielen motivierenden Entwicklungen. Dazu gehören beispielsweise der Zuwachs von neuen Unterstützern, die Umsetzung von Kampagnen gegen Delfinarien und neuen Projekten, wie der regelmäßigen Geisternetzbergung auf Rügen. Aber auch die zunehmende öffentliche Diskussion über Klima-, Meeres- und Umweltschutz, sei es zum Erhalt der Artenvielfalt oder der Reduzierung des Plastikmülls.

Gesellschaftliches Engagement schafft Veränderung

Hinter öffentlichen Diskussionen und gesellschaftlichen Veränderungen stehen immer Menschen, die sich für das jeweilige Thema einsetzen und dadurch die Gesellschaft aktiv mitgestalten.

Auch auf vereinsinterner Ebene kamen einige Veränderungen zum Tragen. So begrüßten wir zwei neue Mitarbeiterinnen: Marleen Hausner und Francisca Abuter Grebe. Außerdem zogen wir nach 22 Jahren in ein neues, zentrales Büro. Mit dem Umzug starten wir ein frisches Kapitel. Wir hoffen auf neue Kooperationen und mehr Vernetzung mit anderen Initiativen innerhalb des Stadtgebiets München.

Vielfältige Erfolge in vielen Handlungsfeldern

Ebenso ging bei unseren Projekten einiges voran: im Juni 2019 konnten wir mit der Geisternetzbergung in der deutschen Ostsee knapp eine Tonne Meeresmüll beseitigen und zum Schutz der Artenvielfalt in heimischen Gewässern beitragen. In Südafrika wurde das berüchtigte „net 99“ abgebaut, in Mexiko schließt ein Delfinarium.

Gleichzeitig intensivierten wir das Thema Nachhaltigkeit. Denn es ist dringend notwendig, dass die Menschen den Aspekt der Nachhaltigkeit, sowohl im Alltag als auch bei ihren Urlaubsentscheidungen, berücksichtigen.

Delfinmutter “Ferdinand-Destiny” aus dem Roten Meer mit ihrem Baby “Fee“. Foto: Angela Ziltener/DWA

Wir alle müssen wieder im Einklang mit der Natur leben und ihre Geschöpfe achten. Wir dürfen sie nicht länger für unsere Zwecke und den Profit ausbeuten! Sonst lassen sich die großen Probleme unserer Zeit,  das Artensterben in den Meeren und an Land, die Zerstörung der Natur oder der immer spürbarer werdende Klimawandel nicht mehr aufhalten.

Gemeinsam Großes bewegen und bewirken

Auch wenn wir vergleichbar im Kleinen handeln, können wir gemeinsam mit Ihnen, liebe Unterstützerinnen und Unterstützer, Großes bewegen und bewirken! Zusammenfassend lässt sich das Jahr 2019 als ein sehr ereignisreiches Jahr mit vielen Veränderungen beschreiben. Unsere Herausforderungen werden nicht kleiner.

Wir danken allen Mitgliedern, die sich durch ihren ehrenamtlichen Einsatz und finanzielle Unterstützung engagieren und sich damit für eine nachhaltige und gerechte Welt einsetzen. Das GRD-Team und ich wünschen Ihnen allen schöne und friedliche Weihnachten und ein gutes und gesundes neues Jahr!

Ihr
Sigmar Solbach

Fotos Sigmar Solbach mit freundlicher Genehmigung von Barbara Volkmer

l

Weitere Artikel

Unterstützen Sie unsere weltweiten Projekte zum Schutz bedrohter Delfine und ihrer Lebensräume.

Spendenkonto

Gesellschaft zur Rettung der Delphine
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN:
DE57 7002 0500 0009 8348 00
BIC:
BFSWDE33MUE

Ihre Spenden, Patenschafts- und Förderbeiträge sind steuerlich absetzbar.

Ihre Hilfe kommt an

Die GRD ist als gemeinnützig und
besonders förderungswürdig anerkannt.