Delfinschutz und Geisternetze auf der boot 2020

von | 20. Januar 2020 | News - Veranstaltungen

Delfinschützer nachhaltig gegen Geisternetze auf der boot unterwegs

Die Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD) setzt vom 18. bis 26. Januar auf der weltweit größten Wassersportmesse boot wieder voll auf Delfinschutz. Wir machen dabei auf die zunehmende Bedrohung der Weltmeere und den dramatischen Artenverlust aufmerksam. Themenschwerpunkt 2020 ist: Delfinschutz und Geisternetze.

 

Denn neben unseren weltweiten Aktivitäten stellen wir in Halle 11 (Stand 11E22) ein ganz neues Projekt erstmals vor: Die regelmäßige Bergung von Geisternetzen aus der Ostsee in Kooperation mit Ostsee24.de und der Tauchbasis Prora auf Rügen.

Weltweite Delfinschutzarbeit im Fokus in Düsseldorf

Besucher haben an den Wochenenden, sowie auch am Dienstag und Mittwoch (21. und 22. Januar) die Möglichkeit, einige GRD-Vorstände kennenzulernen.

Darunter auch den bekannten Schauspieler Sigmar Solbach. 

Er übernahm 2017 den Vorsitz der 1991 vom dreimaligen Weltumsegler Rollo Gebhard gegründeten Organisation.

Präsentationen zum Schwimmen mit wilden Delfinen von Angela Ziltener

Auch GRD-Projektpartnerin Angela Ziltener (Dolphin Watch Alliance) ist mit im Boot. Ihre Arbeit im Roten Meer bei Hurghada zur Problematik „Klasse statt Masse – Ist verantwortungsvoller Delfintourismus möglich?“ präsentiert die Schweizer Biologin mit zwei Vorträgen im Dive Center in Halle 12 (Dienstag 21. Januar um 10:50 Uhr und Mittwoch 22. Januar um 17:00 Uhr).

Spinnerdelfin im Roten Meer vor Hurghada mit Schraubenverletzungen. Das kommerziell vermarktete „Schwimmen mit wilden Delfinen“ ist vor Hurghada oder beim Sataya-Riff zu einer außerordentlich beliebten Touristenattraktion geworden. Doch es gefährdet zunehmend das Überleben der Meeressäuger und vertreibt die neugierigen Tiere aus ihrem Lebensraum.
Foto: OCEAN

Delfinschützer nachhaltig auf der boot 2020

Messebesucher können uns nicht nur durch Spenden, sondern auch durch den Kauf spezieller, nachhaltiger Produkte unterstützen: GRD-Schmuck aus Plastiktüten, Armbänder aus Geisternetzen oder nachhaltige Trinkflaschen und vieles andere mehr. Das Sortiment ist an die Nachhaltigkeitsanforderungen der GRD angepasst.

 

Auch unser Glücksrad* mit seinem Meeresschutzquiz ist wieder mit dabei.

Boot 2020

An neun Messetagen lädt die boot zu einer spannenden Reise durch die gesamte Welt des Wassersports in 17 Messehallen auf 220.000 Quadratmetern ein! Mit den Angebotsschwerpunkten Boote und Yachten, Motoren und Motorentechnik, Ausrüstung und Zubehör, Dienstleistungen, Kanus, Kajaks, Kitesurfen, Rudern, Tauchen, Surfen, Wakeboard, Windsurfen, SUP, Angeln, Maritime Kunst, Marinas, Wassersportanlagen sowie Beach Resorts und Charter ist für jeden Wassersportler etwas dabei.

* Wir danken unseren Produktsponsoren für ihre Unterstützung des GRD-Glücksrad-Meeresschutzquiz mit nachhaltigen Gewinnen:

l

Weitere Pressemitteilungen

Adria-Delfine – Totfunde 2020 und Todesursachen

Vom Leben und Sterben der Adria-Delfine 2020: Großer Tümmler stirbt an verschlucktem Geisternetz – Vergebliche Rettungsaktion für einen lebend gestrandeten Streifendelfin – Keine Feldarbeit wegen Corona-Pandemie. Zahl der Totfunde bleibt im Vergleich zu den Vorjahren in etwa gleich. Wir danken allen, die mit ihren Spenden, einer Patenschaft für einen Adria-Delfin oder mit ihren Sichtungsmeldungen tatkräftig mithelfen, dass wir dieses Projekt durchführen können. Sie tragen dazu bei, die gefährdete Welt der Adria-Delfine zu einem besseren Platz zu machen!

weiterlesen

Tod des Eckernförder Delfins: Overtourism mitverantwortlich

Der Eckernförder Einzelgängerdelfin starb an einer schweren Lungenentzündung. Delfinschützer geben Overtourism Mitschuld am Tod des Tieres. Es ist tragisch, dass man das nicht besser hinbekommen hat und diese besondere Tierpersönlichkeit das Zusammenleben mit uns Menschen nicht lange überlebt hat. Ein Schicksal, dass leider die meisten menschenfreundlichen Einzelgängerdelfine ereilt.

weiterlesen

Delfin von Eckernförde ist tot

Die Delfin-Dame in der Eckernförder Bucht war eine große Attraktion für Tourist*innen im Corona-Jahr. Gesellschaft zur Rettung der Delphine (GRD) und Whale and Dolphin Conservation (WDC) empfahlen regelmäßig, Abstand zu dem Tier zu halten, ihm Ruhe zu bieten und jeglichen Stress zu vermeiden. Nicht zuletzt, da der Delfin deutliche Spuren einer Hautinfektion zeigte. Jetzt ist der Delfin gestorben und wurde unterhalb der Boje, an der er stets anzutreffen war, vom Meeresgrund geholt.

weiterlesen

Spendenkonto

Gesellschaft zur Rettung der Delphine
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN:
DE57 7002 0500 0009 8348 00
BIC:
BFSWDE33MUE

Ihre Hilfe kommt an

Die GRD ist als gemeinnützig und
besonders förderungswürdig anerkannt.

Zum Newsletter anmelden

Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.

Vielen Dank für Ihr Abonnement!