Supay-Delfine aus Peru

selten und bedroht

Bedrohte Populationen

Supay-Delfine - Große Tümmler

Bei Pisco (Paracas-Halbinsel, Peru) wird 1999 eine isolierte 16-köpfige Gruppe Großer Tümmler entdeckt, die im Paracas-Nationalreservat lebt und anscheinend keinen Austausch mit anderen Delfingruppen hat.

Diese kleine Population Großer Tümmler ist durch mehrere Faktoren, wie z.B. illegale Dynamitfischerei, gefährdet. Die Supay-Delfine lassen sich, wegen der durch sehr tückischen Wellengang kaum zugänglichen Bucht, fast nur von Land aus beobachten.

In Zusammenarbeit mit der peruanischen Meeresschutzorganisation ACOREMA erreicht die GRD, dass ihr Gebiet einen besonderen Schutzstatus erhält. Ranger werden von ACOREMA ausgebildet, die Beobachtungen und Kontrollen gegen Dynamitfischerei durchführen.

Erfolgreiche Schutzbemühungen

Die Zusammenarbeit mit dem Paracas-Nationalreservat wird intensiviert. In 2011 werden zwei neue Jungtiere in der Gruppe gesichtet. Die Supay-Delfine sind die ersten Paten-Delfine der GRD. Sie werden individuell identifiziert und regelmäßig beobachtet. Zählungen in 2018 zeigen, dass die kleine Gruppe auf nunmehr 24 Große Tümmler angewachsen ist.
Denise Wenger – Schweinswale e.V.
Fotos: Julio Reyes – ACOREMA

Spendenkonto

Gesellschaft zur Rettung der Delphine
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN:
DE57 7002 0500 0009 8348 00
BIC:
BFSWDE33MUE

Ihre Spenden, Patenschafts- und Förderbeiträge sind steuerlich absetzbar.

Ihre Hilfe kommt an

Die GRD ist als gemeinnützig und
besonders förderungswürdig anerkannt.